Analog Devices Transceiver für A²B

Neue A²B-Transceiver ermöglichen eine verbesserte Ausnutzung der Busbandbreite.
Neue A²B-Transceiver ermöglichen eine verbesserte Ausnutzung der Busbandbreite.

Analog Devices hat drei verbesserte Transceiver für den Automotive Audio Bus (A²B) auf den Markt gebracht. Der A²B ermöglicht die Verteilung von Audio- und Steuerungsdaten samt Takt und Stromversorgung über ein einziges UTP-Kabel (Unshielded Twisted Pair).

Die neuen A²B-Transceiver der AD242x-Serie von Analog Devices ermöglichen eine flexible Slave-to-Slave-Kommunikation und unterstützen reduzierte Datenabtastraten. Beide Eigenschaften bewirken eine deutlich bessere Ausnutzung der Busbandbreite und stellen wichtige Alleinstellungsmerkmale für künftige Anwendungen wie die In-Car-Kommunikation oder die aktive Geräuschunterdrückung dar. Die neuen Bausteine sind vollständig Pin-kompatibel zu den bereits existierenden Produkten der Serie, was das Umstellen vereinfacht und die Markteinführung beschleunigt.

Alle neuen AD242x-Produkte enthalten einen verbesserten PDM-Block (Pulsdichten-Modulation), der für Mikrofon-Applikationen der nächsten Generation wichtig ist. Darüber hinaus enthalten die AD242x-Bausteine verbesserte Funktionalität für GPIO, I²C und Taktgenerierung, welche die Flexibilität eines Systems weiter steigern. Da die AD242x-Produkte nunmehr Daisy-Chain-Konfigurationen mit insgesamt bis zu 11 Knoten unterstützen, während die maximale Distanz von einem Knoten zum anderen auf 15 m gesteigert wurde, kommt die A²B-Technologie nun auch für Super-Premium-Systeme in Frage.

Die Transceiver AD2421, AD2422 und AD2425 erfüllen alle einschlägigen EMV-, EMI- und ESD-Anforderungen für den Automotive-Sektor. Sie sind vollständig AEC-Q100-qualifiziert und für den erweiterten Automotive-Temperaturbereich von -40 bis +105 °C geeignet.

Folgende Bausteine stehen zur Verfügung:

  • AD2421 - Nur Slave – Endpoint (Funktionales Upgrade gegenüber AD2401)
  • AD2422- Nur Slave – Midpoint (Funktionales Upgrade gegenüber AD2402)
  • AD2425- Master/Slave-fähig, mit I²S/TDM-Interface (Funktionales Upgrade gegenüber )AD2410

Die neuen AD242x-Bausteine im LFCSP-32-Gehäuse sind ab sofort verfügbar. Angeboten werden auch Master- und Slave-Evaluation-Boards sowie lokal und phantomgespeiste Evaluation-Boards.