Concept Engineering: E-Engine Software zur Visualisierung

»E-Engine« ist auf dem Bordnetz Kongress in Landshut zu sehen.
»E-Engine« ist auf dem Bordnetz Kongress in Landshut zu sehen.

Concept Engineering entwickelt und vertreibt bereits seit 1990 Software zur Visualisierung elektronischer Systeme. Basierend auf dieser Erfahrung bietet das Unternehmen jetzt auch eine speziell auf den Automotive- und Aerospace Markt (E/E-Architekturen) zugeschnittene Softwarekomponente.

Unter der Bezeichnung »E-Engine« ist die Software von Concept Engineering insbesondere für den Einbau in Diagnose-Tools geeignet. Durch eine gemeinsame Verarbeitung von Netzlisten, Verbindungsinformationen und Fahrzeugkonfigurationsdaten erzeugt E-Engine automatisch leicht lesbare Schaltbilder für die speziellen Anforderungen in Diagnose, Reparatur oder Smart Documents im Automotive und Aerospace Bereich.

Concept Engineering reagiert damit auf die zunehmende Komplexität von elektronischen Systemen gerade in den Bereichen Automotive und Aerospace. E-Engine ist laut Unternehmensangabe einfach zu nutzen und sowohl als klassische Softwarekomponente für die Integration in Softwaretools für Windows- oder Linux-Plattformen als auch in Web-Portale oder Mobile-Applikationen verfügbar (E-Engine für JavaScript).

Concept Engineering präsentiert am 27. September auf dem Bordnetz Kongress in Landshut eine Demonstration der Software. Weiter Infos zum Bordnetz Kongress finden Sie hier.