Murata Sicherheits-zertifizierter Keramikkondensator für Automotive-Applikationen

Die Keramikkondensatoren der DE6-Serie, Typ „KJ“, von Murata wurden eigens für die Automobilindustrie entwickelt. Ihre Fähigkeit, die anspruchsvollen Sicherheits-Standards für den Einsatz in diesen Umgebungen einzuhalten, ist zertifiziert.

Die Kondensatoren sind mit einem neuen isolierenden Harz überzogen, das die Temperaturzyklusfestigkeit der Bauelemente verbessert und außerdem dafür sorgt, dass die Kondensatoren garantiert 1.000 Temperaturwechsel zwischen -55 und +125 °C verkraften.

Die Kondensatoren sind für eine Nennspannung von 300V AC ausgelegt. Ihr flammhemmendes Epoxidharz entspricht dem Entflammbarkeits-Standard UL94V-0. Die Produkte der Klasse X1/Y2 erfüllen darüber hinaus die Sicherheits-Standards von UL und ENEC (VDE).

Die neuen Keramikkondensatoren entsprechen jedoch nicht nur den Kriterien für sicherheitsrelevante Anwendungen und Applikationen an Bord von Fahrzeugen, sondern eignen sich auch hervorragend für die AC-Netzfilter der Bord-Ladegeräte von Plug-in-Hybridfahrzeugen und Fahrzeugen mit reinem Elektroantrieb.

Da Plug-in-Hybrid‑ und Elektrofahrzeuge direkt aus externen Netzteilen geladen werden, kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Kondensatoren, die direkt mit den primärseitigen Schaltungen der Bord-Ladegeräte verbunden sind, mit hohen Spannungsspitzen aus den externen Netzteilen konfrontiert werden. Aus diesem Grund werden hierfür Kondensatoren benötigt, die diese Spannungsspitzen verkraften und deren Konformität mit den einschlägigen Sicherheits-Standards zertifiziert ist.