Benutzerschnittstellen in Fahrzeugen Optische Gesten- und Näherungssensor-ICs

Melexis präsentiert zwei optische Sensor-ICs für zuverlässige Näherungs- und Gestenerkennungssysteme in Fahrzeugen.

Die optischen Gesten- und Näherungssensor-ICs MLX75030 und MLX75031 von Melexis sind klein, robust gegen elektromagnetische Störungen und bieten Melexis’ integrierte Fremdlichtunterdrückung und flexible Systemarchitektur.

Die MLX75030- und MLX75031-Bausteine sind mit zwei gleichzeitig arbeitenden Lichtmesskanälen ausgestattet und erkennen optische Reflexionen. Die proprietäre Fremdlichtunterdrückungstechnik von Melexis macht die Kanäle tolerant gegenüber Hintergrundlicht. Zwei zusätzliche Kanäle messen das Umgebungslicht.

Auf Systemebene sollten der MLX75030 und MLX75031 durch eine oder zwei LEDs und Fotodioden ergänzt werden, um eine aktive Lichterkennung zu garantieren. Der MLX75030 erlaubt externen Schaltern die Ansteuerung von LEDs bis zu 1 A Spitzenstrom. Der MLX75031 enthält den LED-Treiber und verringert dadurch die Anzahl externer Bauteile. Das Umgebungslicht wird mit bis zu zwei unabhängigen Fotodioden erkannt. Durch Multiplexing lässt sich eine beliebige Zahl von Detektionskanälen hinzufügen. Interne Steuerlogik, konfigurierbare Register und SPI-Kommunikation sorgen für einen intuitiven, programmierbaren Betrieb. Zu den weiteren Funktionen zählen ein Watchdog-Timer, Temperatursensor und Eigendiagnose, was ein robustes Produktdesign ermöglicht.

Der Digitalausgang des MLX75030 und MLX75031 enthält die gemessenen Aktivlicht- und Umgebungslichtpegel. Diese werden auf dem Mikrocontroller des Kunden verarbeitet, um Gesten wie Wischen, Zoom oder Scrollen zu erkennen. Eine Messrate von bis zu 700 Hz pro Messkanal garantiert reibungslose Schnittstellen-Reaktionszeiten.

Die MLX75030- und MLX75031-Bausteine werden im 4 mm x 4 mm großen, 24-Pin SMD-QFN-Gehäuse ausgeliefert. Beide ICs sind AEC-Q100-qualifiziert für einen Betrieb im Temperaturbereich von -40 bis 105 °C.