Spansion Mikrocontroller-Familie mit Cortex-R5

Neue MCU-Familie für Automotive-Anwendungen.
Neue MCU-Familie für Automotive-Anwendungen.

Spansion kündigt mit Traveo eine neue Mikrocontroller-Familie an, mit dem das Unternehmen auf Automotive-Anwendungen wie Elektrifizierung, Body-Elektronik, Batterie-Management, Cluster-Displays, Klimaanlagen und ADAS-Applikationen zielt. Die Controller basieren auf dem Cortex-R5 Kern, von dem je nach Serie entweder einer oder zwei implementiert sind.

Die ersten Controller der Familie mit der Bezeichnung »Traveo MB9D560« sind mit zwei Cortex-R5-Cores ausgestattet und arbeiten mit einer Taktfrequenz von 200 MHz. Jeder Core verfügt über eine Gleitkommaeinheit (FPU) und über 1 MByte Flash. Spansion hat die Controller außerdem mit Peripherieeinheiten wie DMA-Controller, INterrupt-Controller, Can-Schnittstelle sowie serielles Multi-Function-Interface, FlexRay-Controller (optional) diversen Timern, Waveform-Generator, Low-Voltage-Detection, A/D- (12 Bit) und D/A-Wandler (10 Bit), MVA (Motor Vector Operation Accelerator), Schnittstellen für Resolver, BootROM und RAM ausgestattet.

Dank der zwei Kerne, Memory Protection Unit (MPU), Error Correction Code (ECC), Paritätsprüfung und diversen Diagnose-Funktionen können auch sicherheitskritische Anwendungen realisiert werden.

Erste Muster der Mikrocontroller sind jetzt verfügbar.