Deutsche Entwicklung Erstflug eines elektrischen VTOL-Lufttaxis

Der "Lilium Jet" hat seinen Erstflug erfolgreich bewältigt.
Der "Lilium Jet" hat seinen Erstflug erfolgreich bewältigt.

Im Himmel über Bayern hat der »Lilium Jet«, der weltweit erste elektrisch angetriebene Senkrechtstarter, erfolgreich seinen Jungfernflug absolviert.

Der Lilium Jet ist das bislang einzige elektrische Flugzeug, das sowohl senkrecht starten und landen, als auch vorwärts fliegen kann, indem es seine Flügel zum Auftrieb nutzt, so wie ein normales Flugzeug. Mit dieser Fähigkeit verbraucht er bis zu 90% weniger Energie als drohnenähnliche Luftfahrzeuge. Dies ermöglicht dem Lilium Jet, eine Reichweite von über 300 km mit einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h zu erreichen.

Dem zweisitzigen Prototypen will Lilium einen fünfsitzigen Jet folgen lassen, der als Lufttaxi zum Einsatz kommen soll. Zum Beispiel würde ein Flug von Manhattan zum JFK Flughafen in New York rund 5 Minuten dauern anstatt der üblichen 55 Minuten mit dem Auto. Statt Kosten von heute 56 bis 73 Dollar mit dem radbasierten Taxi, soll das Luftfahrzeug die Strecke für anfänglich 36 Dollar, mittelfristig für 13 Dollar und langfristig für 6 Dollar zurücklegen.

Bilder: 10

Details zum Lilium Jet

Das Flugzeug für jedermann.

Der Lilium Jet ist ein Leichtflugzeug, das durch 36 elektrische Jet-Turbinen angetrieben wird, die über 12 bewegliche Klappen direkt an den Flügeln angebracht sind. Zum Start werden die Klappen nach unten gerichtet, um senkrechten Auftrieb zu erzeugen. Ist der Jet in der Luft, bewegen sich die Klappen langsam in eine horizontale Position, und erzeugen so Vorwärtsschub. Wenn die Flügelklappen komplett horizontal stehen, wird der komplette Auftrieb, der benötigt wird, um das Flugzeug in der Luft zu halten, durch die Luft generiert, die über die Flügelflächen strömt – genauso wie bei einem herkömmlichen Flugzeug.Im Flug ist der Energieverbrauch des Jets pro Kilometer vergleichbar zu dem eines elektrischen Autos.

Lilium wurde 2015 von Daniel Wiegand und drei Mitstudenten der Technischen Universität München gegründet und ist in weniger als zwei Jahren zu einem Unternehmen mit mehr als 40 Ingenieuren angewachsen. Finanzielle Unterstützung bieten bekannte Investoren wie Niklas Zennström, Frank Thelen, Christian Reber und Alexander Asseily.

Lilium ist nicht das einzige Unternhemen, das auf elektrische Lufttaxis setzt. So hat unlängst Airbus sein multimodales Konzept vorgestellt, hat aber noch keinen Prototypen in die Luft gebracht.