Freescale Semiconductor Den SiPs sollen monolithische Lösungen folgen

Freescale Semiconductor hat eine neue SiP-Familie (SiP: System in Package) entwickelt, in dem ein S12-Controller mit 0,25-µm-Strukturen und ein Mixed-Signal-Baustein auf Basis der SMARTMOS8-MV-Technologie integriert sind. Gleichzeitig hat das Unternehmen seine neue LL18UHV-Technologie vorgestellt, mit der zukünftig solche Funktionen auch monolithisch integriert werden können.

Die jetzt vorgestellte MM912F634 Familie umfasst die jüngsten Bausteine der S12-basierten IDC-Produktfamilie (Intelligent Distributed Control). Sie ist nach AEC Q100 qualifiziert und hilft dabei, Fensterheber noch kosten- und platzsparender zu realisieren.

Die Bausteine zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • 16-Bit-CPU (S12) mit 32 KByte Flash und 2 KByte RAM;
  • interner RC-Oszillator, zwei autonome Window-Watchdogs mit eigenem Oszillator und Echtzeit-Interruptmodul;
  • kaskadierte LDOs (Low-Drop-Out-Spannungsregler) mit 5 und 2,5 V und Fehlererkennung sowie LVR-Schaltung (Low-Voltage Reset);
  • LIN 2.1 Physical Layer Interface;
  • zwei geschützte Low-Side-Ausgänge für die Ansteuerung induktiver Lasten, zwei geschützte High-Side-Ausgänge, sechs Hochspannungseingänge (dienen gleichzeitig als Digital- und Analogeingänge, mit Weckfunktion);
  • Batteriespannungserkennung mit Warnung vor Unterspannung, Verpolschutz, konfigurierbarem Messzyklus und Zwangsweckfunktion;
  • Strommessmodul mit einstellbarer Verstärkung;
  • Temperatur-Sensor (über A/D-Kanal lesbar);
  • schaltbarer 18-V-Spannungsregler für die Versorgung von Hallsensoren;
  • sechs digitale (5V), gleichzeitig auch für SPI nutzbare Universal-I/Os, drei 5-V-Digital-/2,5-V-Analog-I/Os, die gleichzeitig für 16-Bit Timer, 2-Kanal PWM, 10-Bit ADC und SCI herangezogen werden können, mit pro Anschluss selektierbarem Pull-Up-Widerstand.

Die MM912F634 Familie ist für den Einsatz in der Automobiltechnik qualifiziert. Muster stehen ab sofort zur Verfügung. Bei Abnahme von 10.000 Stück liegt der Einstiegspreis bei 4,07 Dollar. Es stehen verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Gehäusevarianten und Betriebsfrequenzoptionen zur Verfügung.

Die LL18UHV-Technologie zur monolithischen Integration basiert auf dem Freescale-eigenen 0,18-µm-Fertigungsprozess, der sich durch hohe Zuverlässigkeit und geringe Leckströme auszeichnet und für die Kombination von nichtflüchtigem Speicher, digitaler Logik und 40-V-Analogfunktionen auf einem einzigen Chip geeignet ist. Dadurch können zukünftig MCU, Spannungsregler, physikalische LIN- und CAN-Layer, Motortreiber und andere Funktionen monolithisch integriert werden.

Freescale plant die Entwicklung einer ganzen Familie von AEC-Q100-qualifizierten, auf der LL18UHV-Technologie basierenden Bausteinen. Die ersten Ankündigungen solcher Bausteine sind für nächstes Jahr geplant.