Schnell-Laden mit 150 kW Leistung Audi wird Mitglied bei Initiative CharIN e.V.

Schnell-Laden mit 150 kW Leistung: Audi engagiert sich in der Initiative CharIN e.V.
Schnell-Laden mit 150 kW Leistung: Audi engagiert sich in der Initiative CharIN e.V.

Das schnelle und einfache Laden unterwegs ist eine zentrale Voraussetzung für den Durchbruch der Elektromobilität. Auch deshalb engagiert sich Audi in der Charging Interface Initiative e.V. (CharIN), die technische Standards auf dem Gebiet des Combined Charging Systems (CCS) fördert.

Zu den Gründungsmitgliedern von CharIN zählen Audi, BMW, Daimler, Opel, Porsche und Volkswagen, der TÜV SÜD sowie die Hersteller von Industriesteckern, Mennekes und PhoenixContact. »Bei den Schnell-Ladestationen setzen wir gemeinsam mit unseren Partnern in der Initiative CharIN voll auf den CCS-Standard. Er ist leistungsfähig, ausgereift und komfortabel«, sagte Ricky Hudi, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik der AUDI AG, auf dem Kongress »Electronics in Vehicles« (ELIV) in Baden-Baden.

Das Combined Charging System (CCS) ermöglicht das Laden von Elektroautos mit Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC) über eine einheitliche Ladeschnittstelle, den so genannten Combo-Stecker. Die entsprechende Technik ist bereits in dem elektrisch angetriebenen Audi R8 e-tron und der Konzeptstudie Audi e-tron quattro concept an Bord. Damit lässt sich die Batterie des Audi e-tron quattro concept in nur rund 30 Minuten mit Strom für mehr als 400 km Strecke laden. Bei voller Batterie erreicht das Auto mehr als 500 km Reichweite.

Auf dem ELIV-Kongress in Baden-Baden zeigte Audi gemeinsam mit den Partnern der CharIN die ersten Ergebnisse: Equipment und Automobile, die für das Laden mit bis zu 150 kW ausgerüstet sind. Die offizielle Ladelösung der Europäischen Union, die auf den internationalen Standards CCS basiert, ist bereits heute wirksam und wird bis spätestens zum Jahr 2017 vollständig umgesetzt.