Hannover Messe 2017 Zum fünften Mal »Integrated Industry« als Leitthema

Convention Center und Halle 7 des Messegeländes während der Hannover Messe 2016
Convention Center und Halle 7 des Messegeländes während der Hannover Messe 2016

Wie in den vergangenen Jahren zeigt sich die Hannover Messe auch in diesem Jahr als Industrie-4.0-Messe: »Integrated Industry« ist jetzt schon zum fünften Mal Leitthema, diesmal mit dem Zusatz »Creating Value«. Partnerland ist Polen.

»Creating Value«, die Ergänzung zum Messemotto »Integrated Industry«, soll den Stand der Entwicklung in Sachen Industrie 4.0 widerspiegeln: Immer mehr ausgereifte Industrie-4.0-Techniken kommen auf den Markt, und Energiesysteme werden digital gesteuert. »Die Hannover Messe wird diese Entwicklung weiter vorantreiben - mit einer Rekordanzahl an konkreten Anwendungsbeispielen«, betont Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Veranstaltergesellschaft Deutsche Messe AG. »Industrie 4.0 ist in den Unternehmen angekommen; Anlagen, Maschinen, Geräte, Mitarbeiter und betriebswirtschaftliche Prozesse sind nahtlos vernetzt. Das eröffnet völlig neue Geschäftsmodelle und verspricht einen enormen Wertzuwachs.« Immerhin erwartet die Deutsche Messe AG auf der Hannover Messe über 400 bahnbrechende Industrie-4.0-Lösungen.

Eine große Rolle auf der Fachmesse »Industrial Automation« im Rahmen der Hannover Messe spielt wieder die Robotik: Branchengrößen wie Fanuc, Kuka, ABB, Comau, Kawasaki, Universal Robots, Stäubli, Mitsubishi, Rethink Robotics und Denso sind vertreten, aber auch Startups wie das Münchner Unternehmen Franka Emika. Mehr als 60 Roboterfirmen, Systemintegratoren und Anbieter von Greiftechnik sind präsent.

Den Stand der Dinge in Sachen Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) betrachtet die Deutsche Messe AG als eines der Schwerpunktthemen der Hannover Messe 2017. Denn mittlerweile bietet die MRK auch mittelständischen Unternehmen die Chance, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Ein Beispiel dafür ist der Leichtbau-Cobot von Franka Emika. Beweglich und empfindlich wie ein menschlicher Arm, lässt sich das Roboter-System leicht handhaben. »Der erste Roboter, der sich selbst aufbaut« – mit diesem Slogan wirbt das Unternehmen; kosten soll das gute Stück etwa 10.000 Euro.

Das Zentrum für Roboterhersteller, Systemhäuser und industrielle Bildverarbeitung auf der Hannover Messe ist der »Application Park Robotics, Automation & Vision« in Halle 17. Besucher erleben dort mobile Roboter und autonome Systeme live in Aktion. Aussteller sind beispielsweise Incubed IT, Creform, Götting, WFT und WMV Robotics. Die industrielle Bildverarbeitung sorgt für eine sichere Interaktion von Mensch und Maschine; Kameras fungieren als »Augen des Roboters«. Nicht von ungefähr sind Bildverarbeitungsfirmen wie Asentics, Cognex, Stemmer Imaging und Isra Vision ebenfalls in Halle 17 vertreten. Zum Rahmenprogramm gehört die Verleihung des »Robotics Award« am Messedienstag, 25. April, um 15.30 Uhr auf einer Pressekonferenz im Forum Industrial Automation. Das Forum bietet außerdem vier Vorträge von Experten der Unternehmen Omron Electronics, Pilz, Schunk und Sick zum Thema MRK.

Auf der Fachmesse »Energy« im Rahmen der Hannover Messe zeigen mehr als 1200 Aussteller, davon 60 Prozent aus dem Ausland, Komponenten und Lösungen für das Energiesystem der Zukunft. Das Themenspektrum reicht von dezentraler Energieversorgung und Windenergie über Wasserstoffproduktion, Sektorkopplung, Speicherung, Energieeffizienz und Elektromobilität bis hin zu Smart Grids. Begleitet wird die »Energy« von Fachforen in den Hallen 12, 13 und 27. »Unter dem Motto ‚Integrated Energy‘ werden dort alle Fragen rund um die Energiewirtschaft der Zukunft von Experten aus Politik und Wirtschaft diskutiert«, sagt Benjamin Low, Global Director Energy bei der Hannover Messe.

Im Mittelpunkt der »Energy« steht in diesem Jahr erneut die »Integrated Energy Plaza«. Die Plaza ist eine Kombination aus Forum, Ausstellern und interaktiven Exponaten. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Digitalisierung der Energiewende, virtuelle Kraftwerke, Sektorkopplung und innovative Speicherlösungen.