Generationswechsel geht weiter Wittenstein erweitert Vorstand um vier Mitglieder

Der Mechatronikkonzern Wittenstein AG wird seinen Vorstand mit Wirkung zum 1. April 2016 erweitern. Neben den amtierenden Mitgliedern Prof. Dieter Spath (Vorstandsvorsitzender) und Karl-Heinz Schwarz werden vier Führungskräfte aus der Unternehmensgruppe in das Gremium bestellt.

Nach einer Übergangsphase wird Spath voraussichtlich zum 1.10. 2016 die Vorstandsverantwortung abgeben. Bereits bei seinem Wechsel als langjähriger Leiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart zu Wittenstein am 1.10.2013 hatte Spath ausdrücklich seine Rolle als »Brückenbauer im Familienunternehmen Wittenstein für die nächste Generation« betont.

Mit dem Beginn des Geschäftsjahrs 2016/17 am 1.4.2016 werden in den Vorstand der Wittenstein AG bestellt:

Dr. Anna-Katharina Wittenstein, *1975, Chairwoman of the Board der Wittenstein Holding Corp. / USA. Im neu formierten Vorstand wird sie die Konzernentwicklung verantworten.

Dr. Dirk Haft, *1969, CEO von attocube systems. Im Vorstand wird er für den Bereich Innovation zuständig sein.

Erik Roßmeißl, *1969, Kaufmännischer Leiter der Wittenstein AG. Im Vorstand wird er die kaufmännischen Bereiche verantworten.

Dr. Bernd Schimpf, *1962, Geschäftsführer der Wittenstein alpha GmbH. Er wird im Vorstand die Zuständigkeit für die Produktion übernehmen.

Mit der Erweiterung des Vorstands zum 1.4.2016 verfolgt die Wittenstein AG den bereits eingeschlagenen Weg eines Generationswechsels in der Unternehmensführung weiter.