Hohe Energieeffizienz dank Hybrid-Design WEG: Leicht integrierbare IE4-Motoren

Die Motoren der Baureihe »WQuattro« von WEG kombinieren eine herkömmliche verteilte Dreiphasenwicklung und einen Rotor mit Aluminiumkäfig und inneren Hochenergiemagneten.
Die Motoren der Baureihe »WQuattro« von WEG kombinieren eine herkömmliche verteilte Dreiphasenwicklung und einen Rotor mit Aluminiumkäfig und inneren Hochenergiemagneten.

Die Motoren der Baureihe »WQuattro« von WEG übertreffen mit ihrem Hybrid-Design die Anforderungen der Wirkungsgradklasse IE4. Sie kombinieren eine herkömmliche verteilte Dreiphasenwicklung und einen Rotor mit Aluminiumkäfig und inneren Hochenergiemagneten.

Dies befähigt die Motoren für Direktstarts und eine Beschleunigung bis zur Synchrondrehzahl. Solange die Netzfrequenz konstant gehalten wird, variiert bei dieser Betriebsart die Motordrehzahl trotz Belastung nicht. Außerdem sind keine Positionierungs-/Drehzahlsensoren oder speziellen Schutzrelais erforderlich. Die wegen des Synchronbetriebs niedrigen Lagertemperaturen verlängern die Lebensdauer und verringern den Wartungsaufwand.

Wenn die Motordrehzahl verstellbar sein muss, lassen sich die Motoren mit Invertern (Frequenzumrichter und Vektor-Frequenzumrichter) betreiben, die einen erweiterten Drehzahlbereich bei konstantem Drehmoment bieten. Überdies ermöglicht es die Frequenzumrichter-Steuerung, mehrere Motoren, vom gleichen Umrichter gespeist, synchron zu betreiben. Weil die Motoren genauso groß sind wie Standard-Induktionsmotoren, lassen sie sich problemlos nachträglich in bestehende Anlagen einbauen.

Die »WQuattro«-Motoren sind in 4- und 6-poligen Versionen, in Baugrößen von 80 bis 132S und mit Leistungswerten von 730 W bis 7,5 kW erhältlich. Sie sind nach Klasse F isoliert und eignen sich für den Einsatz in 230/400-V-, 400/960-V- oder 525-V-Anlagen.