Baumer / Silicon Software VisualApplets jetzt auch in 3D-Kameras

Baumer hat die FPGA-Programmierumgebung „VisualApplets“ von Silicon Software mit seinen „LX-VisualApplets“-3D-Kameras nach dem Lasertriangulations-Prinzip kombiniert.
Baumer hat die FPGA-Programmierumgebung „VisualApplets“ von Silicon Software mit seinen „LX-VisualApplets“-3D-Kameras nach dem Lasertriangulations-Prinzip kombiniert.

Baumer hat erstmals 3D-Bildverarbeitung mit der FPGA-spezifischen grafischen Programmierumgebung »VisualApplets« von Silicon Software kombiniert: Die »LX-VisualApplets«-3D-Kameras haben ein komplettes Applet für die Lasertriangulation vorinstalliert.

Das Lasertriangulations-Applet ermöglicht, den Schwerpunkt der Laserlinie subpixelgenau schon in der Kamera zu lokalisieren und nur die Profildaten zu übertragen. Zusammen mit dem integrierten FPGA-Baustein zur Bildvorverarbeitung verringert das Applet die Menge der zu verarbeitenden und übertragenden Daten somit direkt in der Kamera, um einen kostengünstigen, flexiblen Systemaufbau mittels GigE-Schnittstelle zu erreichen. Die hohe Auflösung und Profilrate ermöglicht eine präzise Erfassung der 3D-Informationen, um auch kleine Abweichungen bei hoher Prozessgeschwindigkeit zu erkennen. Mit der Zusammenfassung mehrerer Profile lässt sich eine robuste Übertragung selbst bei hoher Geschwindigkeit sicherstellen und die CPU-Last reduzieren.

Dank vorinstalliertem 3D-Applet sind Lasertriangulations-Applikationen ohne zusätzliche Eigenentwicklung umsetzbar. Die Anpassung an spezielle Anforderungen der Applikation steht dem Anwender trotzdem jederzeit offen. Eine schnelle Integration der 3D-Kameras ist mittels Third-Party-Software wie Halcon von MVTec möglich. Die Kalibrierung des Systemaufbaus ist mittels 3D-Prüfkörper leicht umzusetzen.

Mit den „LX-VisualApplets“-Kameras ermöglicht Baumer Anwendern, Bildvorverarbeitungs-Funktionen direkt im Kamera-FPGA mittels VisualApplets selbst zu realisieren. So lässt sich die Datenmenge verringern, um die Übertragung und Auswertung zu vereinfachen und das PC-Bildverarbeitungssystem von rechenintensiven Algorithmen zu entlasten.

Die „LX-VisualApplets“-3D-Kameras werden mit Auflösungen von 2 und 12 Megapixel, 2K bzw. 4K Zeilenlänge sowie Profilraten von mehr als 2,5 kHz bei 128 Zeilen erhältlich sein. Die Serienproduktion beginnt im ersten Quartal 2017.

Baumer auf der SPS IPC Drives: Halle 4A, Stand 335