Silicon Software »VisualApplets« als Version 2.0

Das Entwicklungswerkzeug »VisualApplets« von SiliconSoftware liegt jetzt als Version 2.0 vor. Das Upgrade der grafischen Entwicklungsumgebung für Bildverarbeitungs-Funktionen in FPGA-Bausteinen bietet einen erweiterten Funktionsumfang und eine einfachere Bedienung.

Die pixelgenaue Software-Simulation des Hardware-Designs ist durch flexiblen Im- und Export komfortabler geworden und eröffnet mehr Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten. Schätzungen zur Nutzung vorhandener FPGA-Ressourcen sind nun sowohl für das Gesamtdesign als auch für Teile davon und einzelne Bildverarbeitungs-Operatoren möglich. Fehleranalyse und Fehlerbehebung sind beim SiliconSoftware-Entwicklungswerkzeug jetzt eng miteinander verknüpft und ermöglichen ein komfortables visuelles Debugging.

Neue Operatoren sind hinzugekommen, und viele Operatoren sind leistungsfähiger geworden, so dass die mit »VisualApplets« programmierten Designs nun insgesamt eine höhere Performance erreichen. Die Parametrierung der Operatoren wurde vereinfacht. Anwender können eigene Bibliotheken anlegen und modular verwenden - der neugestaltete Bereich bietet jetzt außer mehr Benutzerfreundlichkeit auch völlig neue, auf Teamarbeit ausgelegte Funktionen. Eine komplett überarbeitete und erweiterte Dokumentation umfasst Informationen für alle Zielgruppen - vom Schnelleinstieg über ein Tutorial mit zahlreichen Beispielen bis hin zu einer detaillierten Operatoren-Referenz. Die Dokumentation ist kontextsensitiv auch aus der Programmoberfläche heraus erreichbar.

Das Anwendungsspektrum von »VisualApplets« reicht von einfachen Filterungen bis zu komplexen Bildverarbeitungs-Designs mit individueller Signalverarbeitung. Für die Programmierung können Anwender auf über 200 Echtzeit-Operatoren in 13 Bildverarbeitungs-Bibliotheken zurückgreifen.