Lumenera/Framos USB-3.0-Kameras mit neuer Sensor-Revision

Die USB-3.0-Kameras der Serien Lt225 und Lt425 von Lumenera erreichen Bildraten bis 180 Frames/s.
Die USB-3.0-Kameras der Serien Lt225 und Lt425 von Lumenera erreichen Bildraten bis 180 Frames/s.

Die USB-3.0-Kameras der Serien Lt225 und Lt425 von Lumenera, vertrieben von Framos, sind jetzt mit den CMOS-Sensoren CMV2000 (2 Megapixel) und CMV4000 (4 Megapixel) von CMOSIS in der dritten Revision »rev3« erhältlich.

Das Sensor-Upgrade erreicht zusätzlich zu den bisherigen Funktionen und Eigenschaften eine bessere analoge Verstärkung und eliminiert den sogenannten »Black-Sun-Effekt«. Die Global-Shutter-Sensoren verursachen praktisch keinen Blur-Effekt; ihre Sensor-Pixel sind 5,5 µm groß.

Die von Framos erhältlichen Kameras bewältigen Bildraten bis 180 Frames/s und sind als Farb-, Monochrom- und NIR-Versionen erhältlich. Sie zeichnen sich durch geringes Rauschen aus und sind 40 x 40 x 60 mm groß mit 16 Befestigungspunkten. Bildverarbeitung auf FPGA-Basis ist integriert. Die Produkt-Aktualisierung überschneidet sich mit der neuesten Version der »Lucam«-Software und des Lumenera-SDK, die viele zusätzliche Funktionen wie etwa benutzerdefinierte Steuerung der Bildrate, Unterabtastung, Schwellenwertverfahren, HDR Modus (High Dynamic Range) und eine LED-Beleuchtungs-Korrektur umfassen.