Solectrix Universelle FPGA-Kamera-Grabberkarte

Spielend einfach: Die Bildverarbeitungskarte soll zwar universell einsetzbar sein, empfiehlt sich aber insbesondere im Automotive-Bereich.
Spielend einfach: Die Bildverarbeitungskarte soll zwar universell einsetzbar sein, empfiehlt sich aber insbesondere im Automotive-Bereich.

Neue Anschluss- und Einsatzmöglichkeiten für sein Grabber-System zeigt Solectrix auf der embedded world 2017.

In Zusammenarbeit mit MEKRA Lang wird zudem ein volldigitaler Seitenspiegel für Nutzfahrzeuge präsentiert. Von Audi bis VW: Wo Spiegelersatz-, Surround-Kamerasysteme oder Simulationsstand-/Algorithmenentwicklung in Hardware-in-the-Loop Systemen für das autonome Fahren zum Einsatz kommen, empfiehlt sich die FPGA-Kamera-Grabberkarte von Solectrix. Sie kann Bilddaten in extremen Mengen in Echtzeit erfassen und verarbeiten. Einzige Voraussetzung: ein PCI-Slot am Entwickler-PC, der wenigstens über PCIe x4 Gen1 Standard für die erste Generation der Karte bzw. SX PCIEX4 oder PCIe x4 Gen2 für die zweite Generation verfügt. Anschließen lässt sich jede Art von bildgebendem System, für das passende Adapter verfügbar sind.

Solectrix, Halle 4A, Stand 126