Markt Tesla wird Automatisierer - 1000 neue Jobs in Deutschland

Tesla weihte Ende Juli 2016 den Gigafactory-Bau ein.
Tesla weihte Ende Juli 2016 den Gigafactory-Bau ein. Die Automatisierung kommt jetzt aus Deutschland.

Der amerikanische Autobauer Tesla schwingt sich zum Automatisierer auf. Das Unternehmen erwarb Grohmann Engineering, einen verschwiegenen Anlagenbauer, und will jetzt seine Fabriken automatisieren. In Deutschland sollen 1000 neue Jobs entstehen.

Es war nur ein kurzer Tweet, aber er könnte viel in der Automatisierung verändern. Tesla will die Fabriken der Zukunft bauen und nutzt dafür deutsches Wissen. 

Zitat aus der Pressemitteilung: »Today, we are excited to announce that Tesla has entered into an agreement to acquire Grohmann Engineering, a world-renowned engineering company in Prüm, Germany, which will become Tesla Grohmann Automation.

Led by founder and CEO Klaus Grohmann, Grohmann Engineering is one of the world leaders in highly automated methods of manufacturing. This transaction will bring Mr. Grohmann’s leadership, a world-class team and unique expertise in-house. Moreover, it will serve as the initial base for Tesla Advanced Automation Germany headquarters, with other locations to follow. We expect to add over 1,000 advanced engineering and skilled technician jobs in Germany over the next two years.«

In USA und China vertreten

Grohmann Engineering ist in der Industrie kein unbekanntes Unternehmen. Trotzdem halten sich die Ingenieure zurück, wenn es um Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geht. Lediglich ein Wikipedia Eintrag existiert. Dort wird ein Umsatz von rund 96 Mio. Euro angegeben. Das Unternehmen wurde 1963 in Rheinland-Pfalz gegründet und besitzt Niederlassungen in den USA und in China.

2015 wurde das Unternehmen in einem Ranking der Top 50 Montage-Anlagenbauer auf Platz 5 gewählt. Herausgeber dieser Studie war Xpertgate.

Teslas Pressemitteilung können Sie hier nachlesen.