Festo System für Automatisierung mit digitaler Pneumatik

Das »Festo Motion Terminal« von Festo soll die Automatisierung mit Pneumatik revolutionieren.
Das »Festo Motion Terminal« von Festo soll die Automatisierung mit Pneumatik revolutionieren.

Das »Festo Motion Terminal« ist laut Hersteller Festo das erste universelle, programmierbare System für eine hochflexible und adaptive Automatisierung mit digitalisierter Pneumatik.

Unterschiedliche Ventilfunktionen lassen sich flexibel programmieren und über Motion Apps ansteuern. Das »Festo Motion Terminal« vereint die Funktionen von über 50 Einzelkomponenten.

»Mit dem Festo Motion Terminal ist Festo durch die Verschmelzung von Hard- und Software zu einem digitalisierten Ventil ein Technologiesprung gelungen«, erläutert Projektleiterin Dr. Julia Duwe, Head of Future Motion Solutions Management. »Technologisch gesehen ist diese völlig neuartige Plattform eine Verschmelzung von Mechanik, Elektronik, Regelungstechnik und Software. Der Kunde kann durch Auswahl verschiedener Motion Apps sowohl den Zustand seiner Anlage in Echtzeit erfassen als auch die Funktionalität verändern und sich somit flexibel auf die Wünsche seiner Kunden einstellen.«

Neue Funktionen lassen sich schnell und intuitiv auf dem »Festo Motion Terminal« programmieren. Nicht zuletzt ermöglicht der Funktionsumfang der Software dem Maschinenhersteller, zusätzliche Services und neue Geschäftsmodelle anzubieten. Die eingebaute Sensorik liefert in Echtzeit Daten aus dem Anlagenbetrieb und schafft Einblick in die Vorgänge innerhalb der Anlage. Die virtuelle Produktionshistorie warnt bei kritischem Verschleiß oder abweichenden Parametern. Störungen in den komplexen Abläufen werden erkennbar. Dabei ist der digitalisierte Funktionsumfang unsichtbar in einer »Black Box« geschützt, statt in sichtbaren Hardware-Elementen offengelegt zu sein – ein Schutz des intellektuellen Eigentums ist so gewährleistet.

Über Internet-Techniken können Anwender direkt auf das System zugreifen. Mittels Browser lassen sich die diversen Motion Apps konfigurieren. Daneben ist der gewohnte Weg über die Maschinensteuerung möglich. Änderungen des Produktionsauftrags werden durch Wechsel der App im laufenden Betrieb ohne Umrüstaufwand erledigt. Unterschiedliche Verfahr- und Taktzeiten gestatten eine flexible Produktion bis Losgröße 1, etwa beim Abfüllen unterschiedlicher Packungsgrößen auf einer Anlage.

Apps für den energieeffizienten Betrieb pneumatischer Applikationen senken den Energieverbrauch. Eine Diagnose-App zur Ortung von Leckagen ist ebenfalls geboten. Durch seine Programmierbarkeit sind die Funktionen des »Festo Motion Terminal« auch nach dem Kauf erweiterbar.

Hannover Messe: Halle 15, Stand D11