Automatisierungstechnik Stühlerücken im Vorstand von Bosch Rexroth

Der Vorstand des Automatisierungstechnik-Herstellers Bosch Rexroth wird sich neu aufstellen: Er bekommt ein neues Mitglied, ein bisheriges verlässt ihn, und die Zuständigkeiten ändern sich teilweise.

Zum 1. Januar 2015 wird Dr. Steffen Haack in das Führungsgremium berufen. Er übernimmt die Zuständigkeit für den Produktbereich Industrial Applications und den Vertrieb. Derzeit leitet er die Geschäftsführung des Produktbereichs. Der 48-Jährige war bis Ende August 2014 Vorstandsvorsitzender von Bosch Solar Energy. Zuvor war Haack schon viele Jahre bei Bosch Rexroth tätig. Er verantwortete dort zuletzt den Bereich Vertrieb und Branchenmanagement Fabrikautomation.

Dr. Stefan Spindler, der bisher den Produktbereich Mobile Applications geleitet hat, verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen. Künftig wird Vorstandsmitglied Dr. Bertram Hoffmann den Bereich führen. Hoffmann bleibt unverändert auch für den Bereich Renewable Energies und die Fertigung zuständig.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Karl Tragl wird künftig zusätzlich die Verantwortung für die Entwicklung bei Bosch Rexroth von Spindler übernehmen. Zudem wird er besonders das Auslandsgeschäft in wichtigen Wachstumsmärkten wie Asien, Amerika oder Afrika vorantreiben. Ziel ist, dass die in der Vergangenheit getätigten Zukäufe vor allem aus diesen Regionen schnell zum Wachstum des Gesamtunternehmens beitragen. Unverändert bleibt der Verantwortungsbereich von Dr. Rolf-Dieter Amann. Der 56-jährige ist weiter für die Bereiche Einkauf, Logistik, Kaufmännische Aufgaben und Personal zuständig.