Industrielle Bildverarbeitung Stemmer Imaging übernimmt Parameter AB

Christof Zollitsch, Michael Cohn, Wilhelm Stemmer und Peter Trollsås (von links nach rechts) nach der Vertragsunterzeichnung
Christof Zollitsch, Michael Cohn, Wilhelm Stemmer und Peter Trollsås (von links nach rechts) nach der Vertragsunterzeichnung

Rückwirkend zum 1. Januar 2014 hat der in Puchheim bei München ansässige Bildverarbeitungstechnik-Lieferant Stemmer Imaging den in Nordeuropa, dem Baltikum und Polen aktiven Bildverarbeitungstechnik-Anbieter Parameter AB übernommen.

Stemmer Imaging ist damit in elf statt bislang sieben Ländern mit eigenen Niederlassungen lokal vertreten und deckt vertrieblich 19 europäische Länder ab.

Die Firma Parameter zählt laut Stemmer Imaging zu den etabliertesten Namen der europäischen Bildverarbeitungsbranche. Mit seiner Zentrale in Stockholm (Schweden) und Niederlassungen in Dänemark, Finnland und Polen vertreibt das Unternehmen seit vielen Jahren industrielle Bildverarbeitungs-Komponenten und -Systeme in den nordischen Ländern, im Baltikum und in Polen. Schon vor der Akquisition hatten Stemmer Imaging und Parameter zusammengearbeitet, weil Parameter seit langem die Bildverarbeitungs-Software Common Vision Blox (CVB) von Stemmer Imaging vertreibt.

Stemmer Imaging hat das Bildverarbeitungsgeschäft von Parameter rückwirkend zum 1. Januar 2014 zu 100 Prozent übernommen. Die Integration von Parameter soll sukzessive erfolgen und spätestens Ende 2014 abgeschlossen sein. Bis zu diesem Zeitpunkt agiert Parameter unter dem bisherigen Namen unverändert weiter. Der bisherige Eigentümer Michael Cohn wird den Übergang an Stemmer Imaging noch bis Ende 2014 in seiner Funktion als Geschäftsführer begleiten.

Stemmer Imaging hatte seine europäischen Aktivitäten im Jahr 2004 mit der Integration eines britischen Unternehmens und der Neugründung einer Niederlassung in der Schweiz eingeleitet. 2005 und 2012 erfolgten Erweiterungen in Frankreich und in den Benelux-Ländern.