Schneckengetriebe und Schneckenradsätze Siemens veräußert »Cavex«-Technik

Die Siemens Geared Motors GmbH in Tübingen, ein Teil der Siemens-Division Drive Technologies, hat Patente und Geschäftsverbindungen ihrer »Cavex«-Schneckengetriebe und Schneckenradsätze an langjährige Geschäftspartner verkauft.

Zur Begründung gab das Unternehmen an, die Cavex-Technik zähle nicht mehr zu den Kernelementen seines Portfolios. Käufer der Cavex-Technik ist die neu gegründete Cavex GmbH & Co. KG mit Sitz in Bodelshausen bei Tübingen. Eine Übertragung von Mitarbeitern findet nicht statt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Cavex GmbH & Co. KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Antriebsspezialisten Welter Zahnrad GmbH (Lahr) und Zahnradfertigung Ott GmbH & Co. KG (Bodelshausen). Von ihren Geschäftsräumen in Ofterdingen bei Tübingen wird sie künftig alle Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus mit Cavex-Radsätzen und Cavex-Getrieben beliefern. Das Unternehmen strebt einen Umsatz im deutlich zweistelligen Millionen-Euro-Bereich an. Als Geschäftsführer fungiert Dr. Peter Leoni.

Nach den Worten von Jens Klein, Geschäftsführer von Siemens Geared Motors, hat die reine Schneckengetriebe-Technik zwar durchaus Zukunft, spielt aber im integrierten Antriebsstrang-Konzept von Siemens Drive Technologies keine zentrale Rolle mehr. Komplette Schneckengetriebelösungen im Umfeld von Fahrtreppen- und Aufzugsapplikationen sind von der Veräußerung nicht betroffen und verbleiben bei Siemens.