EMO Hannover 2013 Siemens und Kuka kooperieren

Die Siemens-Division Drive Technologies und die Kuka Roboter GmbH haben auf der Metallbearbeitungs-Messe EMO Hannover 2013 eine umfassende Kooperation angekündigt. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht die Integration von Kuka-Robotern und Siemens-CNC-Lösungen beim Beschicken von Werkzeugmaschinen.

Die Partnerschaft soll den beiden Unternehmen ermöglichen, ein integriertes Lösungsangebot zu bieten und sich noch stärker in den globalen Märkten zu positionieren. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Entwicklung und der eng verzahnten Vermarktungsaktivitäten steht die nahtlose, bedienerfreundliche Integration des Roboters für das Beladen der Werkzeugmaschine. Zudem werden die Unternehmen skalierbare, durchgängige Lösungen für die Bearbeitung von Werkstücken mit Robotern entwickeln, unter anderem für den Leichtbau.

Kuka wird für die Verknüpfung mit Werkzeugmaschinen Robotersysteme anbieten, die auf Lösungen mit CNC-Steuerungen der Produktlinie »Sinumerik« von Siemens setzen. Die einheitliche Umsetzung des Konzepts umfasst zum einen die in »Sinumerik« integrierte Beladung durch einen Kuka-Roboter. Darüber hinaus ist ein skaliertes Angebot vom Roboter mit zusätzlichen CNC-Bearbeitungsfunktionen bis hin zum Roboter als reine CNC-Bearbeitungseinheit vorgesehen. Das Augenmerk liegt auch auf der durchgängigen Integration des Roboters in PLM-Prozesse.