Softing Industrial Siemens-S7-Daten über MQTT in Cloud-Lösungen integrieren

Das Gateway „dataFEED uaGate SI“ von Softing Industrial unterstützt jetzt die Publisher-Funktionen des MQTT-Protokolls.
Das Gateway „dataFEED uaGate SI“ von Softing Industrial unterstützt jetzt die Publisher-Funktionen des MQTT-Protokolls.

Das Gateway „dataFEED uaGate SI“ von Softing Industrial unterstützt neben OPC UA nun auch das MQTT-Protokoll. Mit dem Gerät lassen sich folglich Siemens-S7-Daten in IoT-Cloud-Lösungen einspeisen.

Genauer gesagt unterstützt die neue Firmware-Version 1.30 des Gateways jetzt die Publisher-Funktionen des MQTT-Protokolls, was laut Softing eine Lücke zwischen Automatisierung und IT schließt. Das zur Anbindung von Siemens-S7-Steuerungen vorgesehene Gateway eignet sich somit auch zur Datenintegration in IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen auf Cloud-Basis. Mit diesem Schritt will Softing den aktuellen Trend aufgreifen, dass MQTT (Message Queue Telemetry Transport) sich immer mehr zu einem IoT-Standard entwickelt. Zahlreiche Cloud-Anbieter, unter anderem Amazon Web Services, IBM Bluemix und Microsoft Azure, unterstützen MQTT bereits.

Neben der MQTT-Publisher-Funktion lassen sich Daten über den integrierten OPC-UA-Server in ERP-, MES- oder SCADA-Anwendungen integrieren. Benutzerauthentifizierung, Zertifikats-Handling und SSL-Verschlüsselung sorgen dabei für Sicherheit. Das Gateway ist über Web-Browser konfigurierbar und unterstützt den Symbolimport aus Simatic-Step-7- und TIA-Portal-Projekten. Es eignet sich gleichermaßen für Neuanlagen und zur Nachrüstung in bestehenden Anlagen.

Die neue Firmware-Version ist ab sofort per Download über die Softing-Website verfügbar. Bestandskunden können kostenfrei auf die neue Version updaten.