Schutzhardware CmDongle von Wibu-Systems Sicheres Passwort-Management für das TIA Portal

Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems: »Industrie 4.0 und das IoT erfordern die besten Schutzmechanismen.«
Oliver Winzenried, Wibu-Systems: »Wir liefern jetzt einen kleinen, aber bedeutenden Baustein für das TIA Portal.«

Für das TIA Portal (Totally Integrated Automation) von Siemens ab der Version 14 SP1 hat Wibu-Systems einen Passwort-Provider entwickelt, der mit der Password-API von Siemens verknüpft ist. Anwender können ihre TIA-Portal-Passwörter in der Schutz-Hardware CmDongle speichern und verwalten.

Der Passwort-Provider optimiert Know-how- und Schreibschutz und erhöht damit die Zugriffssicherheit der Engineering-Daten. Anstatt nur auf Geheimhaltung zu setzen, lassen sich Passwörter jetzt sicher in den CmDongles von Wibu-Systems speichern. Die CmDongles gibt es in unterschiedlichen Bauformen wie USB, optional auch mit Speicher, als Speicherkarte für SD, microSD, CF und CFast sowie als ASICs. Die Zugangskontrolle über Zeitschaltuhr oder Begrenzungszähler legt fest, wie die Benutzer auf Engineering-Daten zugreifen oder ob sie diese verändern können.

Die CmDongles fußen auf Wibus CodeMeter-Technologie und enthalten proprietäre Verschlüsselungsmethoden, die auf öffentlichen, symmetrischen und asymmetrischen Standards wie AES 256 Bit, RSA 2048 Bit und ECC beruhen. Das Passwortverwaltungs-Tool ist flexibel in puncto Kundenwünsche und sicher genug, um die digitalen Identitäten der Benutzer des TIA Portals zu schützen. Die Passwörter lassen sich online oder offline übermitteln.

Mit seiner Neuentwicklung will Wibu-Systems die Anforderungen der vernetzten Industrie erfüllen –wie schon bei folgenden Beispielen: B&R hat CodeMeter in die Entwicklungs-Tools von Automation Studio und in die Runtime seiner Automatisierungs-PCs integriert; jeder Automatisierungs-PC wird mit einem CmDongle ausgeliefert, der das Know-how und die dazugehörigen Lizenzen schützt. 3S Smart Software Solutions schützt mit CodeMeter den Quellcode von Projekten und des Zielsystems im Codesys-Entwicklungstool und in der Codesys-Runtime. Zusammen mit Rockwell Automation hat Wibu-Systems den lizenzbasierten Schutz „License-based Protection“ entwickelt. Es handelt sich dabei um eine Security-Suite, die aus drei Komponenten besteht: Schutz des sensiblen Quellcodes, Schutz bei der Ausführung in Controllern sowie Web-Portal zur Verwaltung von Lizenzen und Berechtigungen.

»Als Sicherheitsanbieter liefern wir jetzt einen kleinen, aber bedeutenden Baustein für das TIA Portal«, erläutert Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems. »Mit unserer CodeMeter-Technologie zur Passwortverwaltung können Hersteller leicht ihr digitales Know-how schützen und die Zugangsberechtigungen über die CodeMeter License Central Cloud-basiert zuweisen und verteilen.«

SPS IPC Drives 2017: Halle 7, Stand 660