Netop auf Cloud-Basis Sicherer Fernzugriff durch den Tunnel

Ein sicherer Tunnel bildet die Basis der Fernzugriffslösung »Netop SecureM2M« von Netop.
Ein sicherer Tunnel bildet die Basis der Fernzugriffslösung »Netop SecureM2M« von Netop.

Fernzugriff auf Automatisierungsgeräte ist jetzt durch einen sicheren Tunnel möglich, und zwar mit der Cloud-gestützten Fernzugriffslösung »Netop SecureM2M« des dänischen Unternehmens Netop.

Die Cloud dient dabei als verbindendes Element und ist eher als Tunnel auf IT-Basis zu verstehen. Durch den Tunnel gelangen die Daten in verschlüsselter Form und hochsicher.

Mit »Netop SecureM2M« können Unternehmen ihre Geräte und Systeme, die an das Internet angebunden sind, aus der Ferne zentral verwalten und managen. Die Fernzugriffslösung besteht aus Software- und Hardware-Komponenten und richtet sich an Produktentwickler, Systemintegratoren sowie Netzwerk- und IT-Spezialisten. Mit ihr lässt sich ein sicherer Tunnel aufbauen, um Verbindungen zu Industriesteuerungen, Gebäudeautomatisierungs-, Klimatechnik- und SCADA-Systemen sowie zu Medizingeräten herzustellen.

Weil »Netop SecureM2M« sich mit den Geräten über einen Port-spezifischen Zugang verbindet und sämtliche Zugriffe im Detail protokolliert, eignet sich die Lösung für Hersteller und Betreiber von Systemen oder Anlagen, auf die mehrere Firmen zugreifen müssen. Sie schirmt die IP-Adressen vor unberechtigten Zugriffen aus dem öffentlichen Internet ab und erstellt zentrale Regeln für die Zugriffsberechtigung. Dadurch können Unternehmen ihre Anlagen steuern, überwachen, managen und warten sowie zugleich vor Cyber-Angriffen schützen.

»Netop SecureM2M« funktioniert auch in Umgebungen mit relativ geringer Bandbreite und langer Latenzzeit. Geeignet ist die Lösung daher auch für Anwendungen in Branchen, bei denen die Geräte weit entfernt und über Satellitenanschluss verbunden sind - etwa in der Schifffahrt oder der Rohstoffindustrie.

Die Cloud-gestützte Verbindungstechnik erlaubt Unternehmen, auch auf Geräte und Systeme außerhalb ihres lokalen IT-Netzwerks zuzugreifen, ohne dass diese dem öffentlichen Internet ausgesetzt sind. Ein Port-spezifischer Zugang und zentral hinterlegte Regeln für die Zugangsberechtigung sorgen dafür, dass nur zuvor definierte Zugriffe auf die Geräte und Systeme erlaubt sind. »Netop SecureM2M« lässt sich in Industriesteuerungen und anderen Geräten als Plug-and-Play-Hardwarekomponente einsetzen oder direkt in den Servern oder Geräten installieren.

Interessenten können die Software- und Hardware-Versionen von »Netop SecureM2M« direkt von Netop beziehen. Eine kostenfreie Testversion ist für Hersteller und Entwickler nach vorhergehender Registrierung abrufbar unter www.netop.com/SecureM2M.