Sensoren und Aktoren über CAN ankoppeln Robustes E/A-Modul mit integrierter Steuerung

Das dezentrale E/A-Modul »ioControl« von ifm electronic ist über CAN-Bus mit der Steuerung verbunden.
Das dezentrale E/A-Modul »ioControl« von ifm electronic ist über CAN-Bus mit der Steuerung verbunden.

Mit dem dezentralen E/A-Modul »ioControl« von ifm electronic lassen sich binäre und analoge Sensoren und Aktoren über den CAN-Bus mittels CANopen-Protokoll direkt an eine Steuerung anbinden.

Das E/A-Modul von ifm electronic bietet zudem Funktionen zur Signalvorverarbeitung. Montiert wird es abseits der Steuerung an entfernten Maschinenteilen, wo Signale anfallen oder benötigt werden.

Das robuste, glasfaserverstärkte Gehäuse und die Schutzart IP65 oder IP67 erlauben die Montage im Freien, direkt im Schmutz- und Spritzbereich mobiler Arbeitsmaschinen. Alle nötigen Anschlüsse für Ein- und Ausgänge, Kommunikation und Programmierung sind über die integrierten mobiltauglichen und verpolungssicheren Steckverbinder der TE-Connectivity-Marke Deutsch ausgeführt.

Das integrierte zweifarbige LED-Display zeigt wichtige Systemmeldungen, Baudrate und Knotennummer an. Die Vernetzung des CAN-Busses erfolgt über vorkonfektionierte Drop-Kabel.

Außer als parametrierbares E/A-Modul lässt sich „ioControl“ auch als feldtaugliche, frei programmierbare Kompaktsteuerung nutzen. Die Schnittstellen unterstützen über das Applikationsprogramm unter anderem das CANopen- und das J1939-Protokoll. Als Programmiersystem steht Codesys zur Verfügung.