Für intelligente Kameras von Matrix Vision Problemloser Einstieg dank Starterkit

Horst A. Mattfeldt, Matrix Vision: »Mit dem Starterkit verfolgen wir das Ziel, den Start in die Bildverarbeitung mit intelligenten Kameras so einfach wie möglich zu gestalten.«
Horst A. Mattfeldt, Matrix Vision: »Mit dem Starterkit verfolgen wir das Ziel, den Start in die Bildverarbeitung mit intelligenten Kameras so einfach wie möglich zu gestalten.«

Intelligente Kameras gelten gemeinhin als ungeeignet für Bildverarbeitungstechnik-Anfänger. Um ihnen den Einstieg zu erleichtern, bietet Matrix Vision jetzt für seine intelligente Kamera mvBlueLYNX-X ein Starterkit an. Horst A. Mattfeldt, Director Standard Products bei Matrix Vision, erläutert die Hintergründe.

elektroniknet.de: Welches Ziel und welche Strategie verfolgt Matrix Vision mit dem Starterkit?

Horst A. Mattfeldt: Mit dem Starterkit verfolgen wir das Ziel, den Start in die Bildverarbeitung mit intelligenten Kameras so einfach wie möglich zu gestalten. Zum einen entfernen wir Stolpersteine bezüglich fehlender Ausstattung, indem wir einfach das empfohlene Zubehör in das Starterkit gepackt haben. Zum anderen überwinden wir Vorbehalte gegenüber den vermeintlich komplexen intelligenten Kameras, indem wir Kunden mittels einer kostenfreien Schulung startklar machen. Einfacher geht es kaum. Mit den enthaltenen Software-Testlizenzen lassen sich Anwendungen im Handumdrehen erstellen; bei EyeVision von EVT sogar im wahrsten Sinne des Wortes per Drag-and-Drop direkt auf der Kamera.


An welche Kundenzielgruppen richtet sich das Starterkit?

Wir haben das Starterkit auf keine Zielgruppe beschränkt. Es können neben Kunden aus der Industrie ebenso Hochschulen sein, die die Bildverarbeitung praxisnah mit einer intelligenten Kamera erschließen wollen. Sinnvoll sind intelligente Kameras in vielen Fällen. Ob als Code-Leser oder Kontrolleinheit, die mvBlueLYNX-X meistert den Spagat zwischen geforderter Leistung und gleichzeitig geringem Stromverbrauch. Im Gegensatz zu Systemen auf PC-Basis benötigt sie dadurch keine zusätzliche Kühlung. Die lange Produktverfügbarkeit ist ein weiteres Plus der mvBlueLYNX-X.


Welches Zubehör umfasst das Starterkit?

Im Zubehör des Starterkits ist alles enthalten, was für einen sofortigen Start mit der intelligenten Kamera nötig ist. Neben einem 12,5-mm-Objektiv gehören zum Zubehör ein Netzteil, eine I/O-Box, mit der beispielsweise die digitalen Ein- und Ausgänge getestet und eingerichtet werden können, ein flexibles Stativ inklusive Adapter, ein USB- und VGA-Kabel, das den Anschluss eines USB-Hubs und eines VGA-Monitors ermöglicht, sowie ein aktiver USB-Hub, an dem USB-Geräte wie Tastatur und Maus angeschlossen werden können.


Umfasst das Starterkit letztlich ein voll industrietaugliches intelligentes Kamerasystem oder nur eine Art »Light-Version«?

Es handelt sich bei dem Starterkit um ein vollwertiges System. Bei den Komponenten handelt es sich um keine speziellen Varianten, sondern um unsere »normalen« Produkte, die für dieses besondere Angebot zu einem Starterkit zusammengefasst sind.