Shinano Kenshi Group (SKG) Neues Motorenwerk in Mexiko

Die japanische Shinano Kenshi Group (SKG) wird bis 2015 in Mexiko ein Werk für Elektromotoren eröffnen, und zwar im zentralmexikanischen Staat Guanajuato.

Zunächst wird sich die Fertigungsstätte auf die Produktion kleiner bürstenloser Gleichstrommotoren konzentrieren. Die SKG betreibt außerhalb Japans schon zwei Werke in China. Ihre Entscheidung, eine regionale Fertigung in Nordamerika aufzubauen, begründet die SKG mit der Forderung ihrer Kunden nach lokaler Verankerung und mit dem künftig zu erwartenden Geschäft in Nordamerika.

Durch die Fertigung in Mexiko erwartet das Unternehmen vielfältige Vorteile: Ausweitung der Geschäfte in Nordamerika, Verkürzung der Lieferkette, schnellere technische Rückmeldungen, insgesamt einfachere Kommunikation in der gleichen Zeitzone, kürzere Lieferzeiten sowie einfachere Kommunikation mit Kunden der SKG, die Fertigungsstätten in Nordamerika unterhalten.

Das neue Werk wird mit der Fertigung von Motoren für die Automobilindustrie mit ungefähr 100 Mitarbeitern und einer Gesamtfläche von 4000 qm beginnen. Die SKG hat sich als Ziel einen Jahresumsatz von 20 Mio. US-Dollar bis zum Jahr 2018 für das Werk in Mexiko gesetzt. Der neue Standort wird seinen Fokus aber auch auf andere für die SKG wichtige Industriezweige wie die Medizintechnik richten.