Lenze Motordrehzahl per Smartphone einstellen

Der »Smart Motor« von Lenze deckt viele Aufgaben in der Fördertechnik ab.
Der »Smart Motor« von Lenze deckt viele Aufgaben in der Fördertechnik ab.

Der »Smart Motor« von Lenze kombiniert laut dem Unternehmen »die Einfachheit eines Netzmotors mit den technischen Vorteilen einer elektronischen Antriebssteuerung«. Sofern eine feste Drehzahl gefordert ist, lässt sie sich via RFID mit dem Smartphone einstellen, wenn der Motor steht.

»Wir sind gerade dabei, unsere Produktpalette 'aufzuräumen‘ und auf die unterschiedliche Komplexität der Anwendungen auszurichten«, hieß es bei Lenze. »Alle Produkte beruhen dabei auf ein und derselben Technologieplattform und bauen aufeinander auf.« So kann der »Smart Motor« Lenze zufolge die Variantenvielfalt der Antriebe um bis zu 70 Prozent verringern. Von den technischen Merkmalen des Motors profitieren demnach vor allem Maschinen- und Anlagenbauer aus dem Bereich Fördertechnik, weil Netz- und Starteranwendungen mit dem Motor leicht zu realisieren sind.

Dank mehr Intelligenz im Klemmenkasten deckt der »Smart Motor« flexibel Drehzahlen von 500 bis 2600 Umdrehungen/min bei konstantem Drehmoment ab. Einstellen lässt er sich sowohl berührungslos ohne Adressierung als auch spannungslos mit der NFC-Technik (Near Field Communication). In Verbindung mit einer Smartphone-App von Lenze ist der Motor via NFC leicht auf seine Aufgabe vorzubereiten. Start-Stopp-Rampen sind individuell einstellbar.