Von Siemens für das IoT Mobilfunk-Router schafft direkte Verbindung zu MindSphere

Der Router »Ruggedcom RX1400« von Siemens ermöglicht eine direkte Verbindung zu MindSphere.
Der Router »Ruggedcom RX1400« von Siemens ermöglicht eine direkte Verbindung zu MindSphere.

Der Router »Ruggedcom RX1400« von Siemens mit MindConnect ermöglicht als Plug&Play-Lösung eine direkte Verbindung zu MindSphere, dem Cloud-basierten, offenen Betriebssystem des Unternehmens für das IoT.

Mit dem Router lassen sich Daten von angebundenen Assets zuverlässig über OPC UA und/oder eine S7-Verbindung auslesen und vorverarbeiten. Danach werden die verschlüsselten Daten zu MindSphere übertragen, wo sie dann zur Verarbeitung und Analyse bereitstehen. Für Anwender ist der Router eine kompakte Lösung zur Datenerfassung, -umwandlung und -kommunikation mit MindSphere. Endgeräte lassen sich über serielle, WLAN-, Glasfaser- oder Ethernet-Verbindungen anbinden. Die Verbindung zu MindSphere ist mit redundanten Pfaden herstellbar, entweder über LTE oder Kupfer-/Glasfaser-Ethernet. Anwender profitieren so von der hohen Bandbreiten-Connectivity zu entfernten Standorten. Weil der Router bei Temperaturen von -40 bis +85 °C und unter rauen Umgebungsbedingungen zuverlässig arbeitet, eignet er sich für die Datenerfassung in Anwendungsbereichen wie Energieversorgung, Transport und Verkehr sowie Öl & Gas.

Der »Ruggedcom RX1400« von Siemens läuft mittels der Virtual-Machine-Umgebung »Ruggedcom VPE1400« (Virtual Processing Engine). Als kompakter Mobilfunk-Router vereinigt er Ethernet-Switching, WLAN, Routing, Virtual-Machine-Umgebung und Firewall in sich. Er bietet verschiedene WAN-Verbindungsoptionen wie LTE (Long Term Evolution) und Glasfaser-Gigabit-Anbindungen. Die Virtual-Machine-Umgebung »Ruggedcom VPE1400«, in der die Anwendungen laufen, ist sicher vom Betriebssystem »Ruggedcom ROX« partitioniert und gewährt vollständigen Zugriff auf das Netzwerk sowie die WLAN-, seriellen und LTE-Schnittstellen im »Ruggedcom RX1400«.

Im Einzelnen bietet der »Ruggedcom RX1400« folgende Schnittstellen: zwei SMA-Ports für 4G/3G/2G mit bis zu 100 MBit/s Bandbreite, vier 10/100-MBit/s-Ethernet-Ports (10/100TX), zwei 1-GBit/s-SFP-Ports (1000LX) für Glasfaser-Verbindungen mit maximal 100 km Reichweite, zwei R-SMA-Ports für WLAN (IEEE 802.11a/b/g/n) mit bis zu 100 MBit/s Bandbreite sowie zwei serielle RS232/RS422/RS485-Schnittstellen (DB9).

MindSphere bietet Datenanalyse, vielfältige Connectivity, Werkzeuge für Entwickler sowie Applikationen und Services. MindSphere unterstützt Anwender bei der Auswertung und Nutzung ihrer Daten, um neuartige Einblicke zu erhalten. So lässt sich die Leistung der Betriebsmittel optimieren. Zum herstellerunabhängigen Anschluss von Maschinen, Systemen, Flotten und Produkten an MindSphere bietet Siemens mit MindConnect eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Hannover Messe 2017: Halle 9, Stand D35