Industrial Router von NetModule Mit LTE, Gigabit-Ethernet, SFP und WLAN

Mit einer 1,3-GHz-Dualcore-CPU ist der Industrial Routerm NB1800 von NetModule ausgestattet.
Mit einer 1,3-GHz-Dualcore-CPU ist der Industrial Router NB1800 von NetModule ausgestattet.

Der Industrial Router NB1800 von NetModule ermöglicht schnelle Internet-Anbindung und bietet WLAN-Hotspot- und VPN-Server-Funktionen einschließlich Firewall. Weitere Anwendungsgebiete sind Fernwartung und Protokollkonvertierung.

Dank seiner 1,3-GHz-Dualcore-CPU erreicht der NB1800 von NetModule Datenraten von bis zu 1 Gbit/s und ermöglicht Gigabit-Routing. Er lässt sich auf der Hutschiene montieren und in einem erweiterten Temperaturbereich einsetzen. Geeignet ist er für jede Industrieanwendung, die eine schnelle Internet-Verbindung benötigt. Die Netzwerk-Connectivity stellt der Router durch Unterstützung von bis zu zwei LTE-Advanced- oder WLAN-IEEE-802.11ac-Modulen sowie zwei Gigabit-Ethernet-Ports und einem Fiber-Port (SFP – Small Form-factor Pluggable) sicher.

Der USB-Host-Anschluss ermöglicht dateibasierte Konfiguration und Einspielen neuer Firmware. Über eine serielle Schnittstelle für RS-232 oder RS-485 können Geräte und Anlagen ferngewartet werden. Zwei Erweiterungs-Slots sind für anwendungsspezifische Schnittstellen vorgesehen.

Kundenspezifische Anwendungen können direkt im Router ablaufen, und zwar in einem vom Basissystem getrennten LXC-Container. Über das skriptbasierte SDK (Software-Development-Kit) oder LXC-Linux-Virtualisierung lassen sich kundenspezifische Anwendungen integrieren. So kann der NB1800 als Protokoll-Server dienen, indem er die Daten der Schnittstellen selbst vorverarbeitet und dann an seine Netzwerkschnittstellen weiterleitet. Eine integrierte SD-Karte ermöglicht obendrein die lokale Speicherung der Daten.

Die Router-Software beruht auf bewährten Komponenten einschließlich einem Embedded-Linux-Betriebssystem. Dual-SIM gemeinsam mit dem WAN-Link-Manager bieten Redundanz und Load-Balancing, um eine hohe Verfügbarkeit in Netzwerkverbindungen unterschiedlicher Provider sicherzustellen. Über VLANs werden Netzwerke getrennt und dedizierte Kommunikationswege für verschiedene Anwendungen bereitgestellt. Quality of Service (QoS) ermöglicht das Priorisieren von Datenverkehr und stellt sicher, dass weniger wichtige Tasks solche mit hoher Priorität nicht blockieren. Die VPN-Protokoll-Suite erlaubt den Anschluss von entfernten Geräten.

Der NB1800 unterstützt viele Kommunikations- und Routing-Protokolle wie MobileIP, OSPF (Open Shortest Path First), BPG (Better Portable Graphics) und RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol) sowie E-Mail und SMS für Alarme und Benachrichtigungen.