Partnerschaftskonzepte ermöglichen M2M-Kommunikationslösungen nach Maß mdex initiiert M2M-Partnerprogramm

Der M2M-Dienstleistungs-Anbieter mdex hat auf der Hannover Messe den Startschuss für das dem Unternehmen zufolge erste umfassende Partnerprogramm im M2M-Umfeld (Machine-to-Machine-Kommunikation) gegeben.

Als Partner kommt beispielsweise ein Hersteller industrieller Datenübertragungssysteme und -geräte in Frage, der seinen Kunden Lösungen einschließlich M2M-Kommunikation anbieten will. Um möglichst viele Branchen und Anwendungsfälle abdecken zu können, hat mdex ein flexibles Partnerschaftskonzept mit zwei verschiedenen Varianten entwickelt: »mdex Complete« und »mdex Simple«.

Bei »mdex Simple« handelt es sich um eine Plug&Play-M2M-Kommunikationslösung. Für die Applikation und Hardware des Partners wählt mdex die passenden M2M-Komponenten aus und stellt gemeinsam mit dem Partner dessen individuelle Lösung zusammen - von der SIM-Karte über die M2M-Datendienste bis hin zu den entsprechenden Mobilfunktarifen. Abgestimmt auf die branchenspezifischen Anforderungen wird die Hardware des Partners konfiguriert und anschließend das Zusammenspiel mit den M2M-Komponenten von mdex überprüft. Darüber hinaus stellt mdex dem Partner ein Whitelabel-Portal zur Verfügung, das sich leicht in seine Website einbinden lässt. Die Abwicklung der Kundenregistrierung übernimmt mdex ebenso wie die Vertragsabwicklung der SIM-Karten und die Abrechnung des Datentransfers über den Mobilfunk-Provider.

Der Partner seinerseits stellt die Hardware - mobile Endgeräte wie Modems und Router oder auch Systeme mit integrierten GPRS-Modulen -, woraufhin mdex für SIM-Karten und M2M-Infrastruktur sorgt. Der Partner kann somit seinen Kunden eine Plug&Play-M2M-Kommunikationslösung aus einer Hand anbieten - einschließlich passender SIM-Karte und den erforderlichen mdex-Datendiensten. Darüber hinaus erstellt der Partner ein Nutzungsprofil für seine Kunden, d.h. er ermittelt den für seine Kundenapplikationen optimalen Datentarif, die entsprechenden mdex-Datendienste sowie die optimale Anbindung an das mdex-Netz. Über ein Portal, das in die Website des Partners integriert wird, wählen dessen Kunden das von ihm erstellte Nutzungsprofil aus; nach der Anmeldung und der Vertragsabwicklung erfolgt die Freischaltung der SIM-Karte. Das Nutzungsprofil - SIM-Karte und mdex-Dienstleistung - wird über die monatliche Rechnung des Mobilfunkanbieters abgerechnet.

Umfassender ist die M2M-Kommunikationslösung »mdex Complete«. Hierfür analysiert mdex gemeinsam mit dem Partner die Kommunikations- und Geschäftsprozesse seiner Kunden oder seines Projekts. Auf dieser Basis konzipiert mdex eine maßgeschneiderte Komplettlösung für die Anbindung der betreffenden Applikationen: angefangen bei den Endgeräten und SIM-Karten über die mdex-Datendienste bis hin zur Netzwerkstruktur und - auf Wunsch - umfangreichen Dienstleistungen.

In einer gemeinsamen Testphase werden die mdex-Komponenten und die Applikationen anschließend aufeinander abgestimmt, um das reibungslose Zusammenspiel zu gewährleisten.

Auf Wunsch übernimmt mdex in Form von Managed-Services die Administration und Überwachung der Komplettlösung des Partners. Alternativ administriert der Partner die Komplettlösung für seine Kunden über die mdex-M2M-Management-Plattform und die dort verfügbaren Tools. Über die Plattform kann der Partner jederzeit SIM-Karten freischalten, mdex-Datendienste abrufen, einzelnen SIM-Karten das entsprechende Datenvolumen zuordnen oder das Datenaufkommen kontrollieren.

Der Partner tritt als Anbieter der Komplettlösung auf und ergänzt sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio um die mdex-Leistungen, die für eine effiziente M2M-Lösung erforderlich sind. So bietet er den Kunden unter seinem Namen eine Komplettlösung mit M2M-Datendiensten, die er verwaltet und wartet - inklusive umfangreicher Dienstleistungen. Für seine Kunden stellt er alle Kommunikationskomponenten der M2M-Lösung zusammen, je nach Anforderung mit oder ohne SIM-Karten.

Der Partner überwacht und verwaltet sein eigenes M2M-Netzwerk sowie die SIM-Karten; optional ermöglicht er seinen Kunden den sicheren, direkten Zugriff auf die Endgeräte, so dass die Kunden jederzeit ihre Verbrauchsdaten abrufen, Steuerungen vornehmen oder das Datenvolumen kontrollieren können. Die Abrechnung erfolgt über eine monatliche Gesamtrechnung an die Kunden, die alle Dienstleistungen und Kommunikationskosten enthält.