Drei Jahre nach der Übernahme Marke Moeller wird weitgehend durch Eaton ersetzt

Statt Moeller steht Eaton auf den Produktgehäusen und Verpackungen
Statt Moeller steht Eaton auf den Produktgehäusen und Verpackungen

Eaton verwirklicht die Integration der 2008 erworbenen Moeller-Gruppe jetzt auch bei seinen Produkten und Verpackungen: Am ersten Juli 2011 hat das Unternehmen begonnen, auf allen Produkten und Verpackungen das Moeller-Logo durch das Eaton-Logo zu ersetzen.

Umgesetzt wird die Änderung im weiteren Verlauf des Jahres 2011.

Weiter bestehen wird der Name Moeller als Produktserienbezeichnung: Der frühere Firmenname wird in Textform auf den Produkten, den Verpackungsetiketten, den Katalogen und den Werbematerialien als »Moeller-Serie« erscheinen. Alle ehemaligen Moeller-Produkte werden also Eaton-Produkte, führen aber in Zukunft die Bezeichnung Moeller-Serie, und zwar »in Anerkennung des Produktwerts, der an Eaton übertragen wurde«, wie es hieß. Spätestens ab dem 1. Januar 2012 sollen alle Produkte und Verpackungen ausschließlich das Eaton-Logo tragen.

Seit mehr als zwei Jahren ist Moeller organisatorisch, produktstrategisch und auch produktionstechnisch in Eaton integriert. Moeller-Standorte befolgen das Eaton-Business-System (EBS), ein kontinuierliches Verbesserungssystem für Arbeitsprozesse, Werkzeuge und Werkzeugbereitstellung. Es soll gewährleisten, dass überall auf der Welt, in jedem Geschäftsbereich, die Prozesse identisch ablaufen. Dies schafft Eaton zufolge Transparenz und sichert dem Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität bei Produkten und Dienstleistungen.

Alle Produkte werden auch künftig dieselben technischen Eigenschaften sowie die bisherigen Bestelldaten beibehalten; Artikelnummern und Produktkennzeichnungen bleiben gleich. Damit sichert Eaton seinen Kunden zu, dass die Lieferfähigkeit und Qualität der Produkte weiterhin bestehen wird. Auch Produktzertifizierungen und Prüfdokumentationen behalten ihre Gültigkeit.