Welotec LTE-WLAN-Router für die Industrie

Über einen eingebauten 4-Port-Managed-Ethernet-Switch verfügt der industrielle LTE-WLAN-Router TK805L-EXW von Welotec.
Über einen eingebauten 4-Port-Managed-Ethernet-Switch verfügt der industrielle LTE-WLAN-Router TK805L-EXW von Welotec.

Als WLAN-Client oder WLAN-Access-Point lässt sich der industrielle LTE-WLAN-Router TK805L-EXW von Welotec nutzen. Er unterstützt den WLAN-Standard IEEE 802.11b/g/n mit WPA2-Verschlüsselung.

Im Client-Modus kann sich der Router von Welotec über einen WLAN-Access-Point ins Internet einwählen; die LTE-Mobilfunkverbindung ist in diesem Fall als Backup-Link nutzbar. Eingesetzt als WLAN-Access-Point lässt sich der Router über LTE oder auch kabelgebunden ans WAN-Netz anschließen; via WLAN können drahtlose Geräte wie Smartphones oder Tablet-PCs mit dem Router kommunizieren. Über WLAN oder auch kabelgebundenes Ethernet kann der Router Daten empfangen und via LTE senden, etwa für die Fernvisualisierung.

Über einen eingebauten 4-Port-Managed-Ethernet-Switch mit VLAN lassen sich SPSen, IPCs und andere Komponenten mittels Ethernet-Schnittstelle verbinden. Ein zusätzlicher WAN-Port für den Zugang zum Internet steht bereit. Außerdem hat der Router zwei serielle Schnittstellen (1x RS-232 und 1x RS-485) sowie I/Os. OpenVPN und IPsec sorgen für eine sichere Vernetzung. Mit HSPA+ und LTE erreicht der Router Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s Download und 50 MBit/s Upload.

Als Zubehör bietet Welotec LTE-WLAN-MIMO-Antennen (Multiple Input Multiple Output) in kompakten IP67-Gehäusen an. Die MIMO-Antennen sind mit vier Antennen (zwei SMA- und zwei Reverse-SMA-Antennen) für den Empfang der LTE- und WLAN-Signale ausgestattet. Sie verhindern Kabelgewirr, indem sie Kabel gebündelt zum Router führen und somit vier Geräte in einem zusammenführen. Erhältlich sind sie in zwei Ausführungen: Entweder lassen sie sich direkt auf dem Schaltschrank bei entsprechender Durchführung oder mit einem Magnetfuß befestigen.