Hannover Messe 2010 LPKF gewinnt Hermes Award

Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für ein neuartiges Laserverfahren, das komplexe Kunststoff-Bauteile für die MID-Technik strukturiert und sie so zu hochwertige Schaltungsträgern macht.

Der mit 100.000 Euro dotierte Hermes Award der Hannover-Messe-Veranstaltergesellschaft Deutsche Messe AG geht in diesem Jahr an die Firma LPKF Laser & Electronics. Das Unternehmen entwickelte den neuartigen Laserstrukturierer »LPKF Fusion 3D«, der elektronische Leiterstrukturen direkt auf dreidimensionale Kunststoff-Bauteile schreibt.

Durch den gleichzeitigen Einsatz von bis zu vier Laserköpfen ist die Bearbeitung schneller und präziser. Das ausgezeichnete Laser-Direkt-Strukturierungsverfahren – so die Deutsche Messe AG – überzeuge mit Präzision, Dreidimensionalität und Flexibilität.

Für den Entwickler bietet das Verfahren erhebliche Vorteile: Stück- und Gesamtkosten reduzieren sich, separate Kabel oder Schirmungen entfallen, Steckverbindungen oder zusätzliche Leiterplatten werden überflüssig und auch der Montageaufwand sinkt.    
 
Neben dem Gewinner, der LPKF Laser & Electronics AG,  waren folgende Unternehmen nominiert: attocube systems, München, ebm-papst, Mulfingen, Proton Motor Fuel Cell, Puchheim, und Rittal GmbH & Co. KG, Herborn. Alle nominierten Produkte und Verfahren sind während der Hannover Messe 2010 auf den Ständen der Unternehmen ausgestellt.