Nokra / VRmagic Imaging Kooperation in der 3D-Bildverarbeitung

Neben der Laserlinie und dem 3D-Bild gibt der Sensor auch die Helligkeitswerte der Laserlinie, ein sogenanntes Intensity-Image, aus.
Neben der Laserlinie und dem 3D-Bild gibt der Sensor auch die Helligkeitswerte der Laserlinie, ein sogenanntes Intensity-Image, aus.

Der Aachener Mess- und Prüftechnik-Spezialist Nokra und der Mannheimer Kamerahersteller VRmagic Imaging haben gemeinsam eine Technologie-Plattform für Laser-Triangulationsverfahren in der 3D-Bildverarbeitung entwickelt.

In die Produktentwicklung floss einerseits das Know-how von Nokra in der Optimierung von 3D-Lasermesstechnik ein, andererseits die Erfahrung von VRmagic in der technischen Umsetzung.

Kern der Kooperation ist die Algorithmik zur Laserlinienextraktion: Als Experte für Messanwendungen in der Stahl-, Aluminium- und Automobilbauindustrie sowie in der Glasverarbeitung entwickelt Nokra Algorithmen, die für präzise Auswertung der Laserlinie auf verschiedensten Oberflächen sorgen. VRmagic setzt die Verfahren, die unter anderem auf der Methode der Schwerpunktberechnung (Center of Gravity) beruhen, geschwindigkeitsoptimiert und parametrierbar im FPGA-Baustein seiner 3D-Sensoren um.

Neben der Laserlinie und dem 3D-Bild gibt der Sensor auch die Helligkeitswerte der Laserlinie, ein sogenanntes Intensity-Image, aus. Diese Bilddaten ermöglichen beispielsweise eine Bewertung der Oberflächengüte. Mithilfe des Grauwertbildes wird in der Qualitätssicherung – etwa in der holz- oder metallverarbeitenden Industrie – neben der geometrischen Erfassung von Produktionsstücken auch die Materialoberfläche auf Farbfehler oder Einschlüsse überprüft, die mit 3D-Sensoren nicht erkannt werden. Die 3D-Messdaten und die 2D-Bilddaten werden zum selben Zeitpunkt und aus exakt derselben Perspektive aufgenommen – eine günstige Voraussetzung für die kombinierte Auswertung. Im Kontext von Industrie 4.0 lässt sich die 2D-Bilderfassung zur Identifizierung von Werkstücken anhand eines Barcodes nutzen.

Nokra wird künftig bei der Entwicklung von Systemlösungen auf die neue Technologie-Plattform mit einer für die Nokra-Messtechnik optimierten, proprietären Firmware aufsetzen, die es ermöglicht, messtechnisch relevante Zusatzinformationen zu übertragen. VRmagic hat für die Plattform eine auf Bildverarbeitungsaufgaben optimierte Firmware mit GigE-Vision-Interface entwickelt.