m2m Germany / Conbee / Telent Kooperation für das Internet of Things

Der »LoRa/BLE Hybrid-Tag« als Version mit Gehäuse
Der »LoRa/BLE Hybrid-Tag« von Conbee als Version mit Gehäuse

Die beiden Firmen m2m Germany und Conbee, die eine Gruppe bilden, haben eine strategische Partnerschaft mit Telent vereinbart, einem Unternehmen der Euromicron-Gruppe. In der M2M-Technik und in Sachen IoT wollen die drei Partner eng zusammenarbeiten.

Die Telent GmbH bietet maßgeschneiderte Technologielösungen und Smart Services für Kritische Infrastrukturen (KRITIS). Für die sicherheitsrelevante betriebliche Kommunikation plant, baut und betreibt Telent für seine Kunden die nötigen Netzinfrastrukturen, bestehend aus Produkten und Systemen unterschiedlicher Hersteller. Bei der Vernetzung und Automatisierung digitaler Geschäftsprozesse setzt Telent vor allem auf Kompetenz in den Bereichen Cybersecurity, IP- und Betriebsfunknetze, IoT sowie Netzmanagement- und Assetmanagement-Systeme. Sein Know-how bringt Telent in den Aufbau einer IoT-Infrastruktur ein, um Anwendungen für Smart City, Smart Energy und Smart Transportation in Deutschland schneller umzusetzen.

Die sichere Kommunikation im IoT bildet die Schnittstelle der Partner: Während Telent als Spezialist für Infrastruktur und Sicherheit fungiert, ist die Conbee GmbH als Experte und Lösungsentwickler in Sachen »Smart Objects« tätig. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt mit Unterstützung der m2m Germany GmbH aktive Auto-ID-/RFID-Sensorik, sogenannte Smart Tags. Die Partner ergänzen einander das jeweilige Lösungs- und Produkt-Portfolio für Industrie-4.0- und IoT-Anwendungen. Erste Projekte befinden sich in der Testphase.