IDS Imaging Development Systems Jetzt auch Kameras mit GigE Vision erhältlich

IDS Imaging Development Systems wird auf der Vision seine ersten Kameras nach dem GigE-Vision-Standard präsentieren.
IDS Imaging Development Systems wird auf der Vision seine ersten Kameras nach dem GigE-Vision-Standard präsentieren.

Mit IP65/67-Gehäuse und M12-X-Type-Rundsteckverbinder sind die Kameras der Serie »GigE uEye FA« von IDS Imaging Development Systems ausgestattet. Zudem wird IDS seine erste GigE-Vision-Kamera präsentieren.

Kunden haben damit künftig die Wahl, ob sie die Vorteile des Standards GigE Vision oder des IDS-eigenen Treiberpakets nutzen wollen, das alle Merkmale der aktuellen Sensoren unterstützt. Erstmals wird auch eine neue Industriekamera-Serie mit USB-3.1-Typ-C-Anschluss zu sehen sein. Die Geräte sind als Gehäuse- oder Einplatinen-Versionen mit verschiedenen Objektivhaltern erhältlich. Die Baureihe wird Modelle mit verschiedenen Bildsensoren umfassen; den Auftakt bilden die Rolling-Shutter-CMOS-Sensoren IMX290 (2 Megapixel, 1936 x 1096 Pixel) und IMX178 (6 Megapixel, 3088 x 2076 Pixel) von Sony. Neu bei IDS ist auch die 3D-Stereokamera »Ensenso X«. Sie beruht auf einem flexiblen Konzept mit einer Projektoreinheit, an die sich verschiedene Kameras in variablen Abständen montieren lassen. So können verschiedene Arbeitsabstände und Blickwinkel realisiert und künftig auch größere Objekte wie etwa komplette Paletten oder Räume erfasst werden.

Messe Vision 2016: Halle 1, Stand F72