Fachmesse »elektrotechnik 2017« Industrie- und Gebäude-Anwendungen im Fokus

Das E-Haus des ZVEH ist in Halle 6 zu finden.

Elektrotechnik und Elektronik für Industrie und Gebäude – darum dreht sich die Fachmesse »elektrotechnik«, die in diesem Jahr zum 41. Mal stattfindet. Auch die Themen Licht und Beleuchtung sind vertreten, ebenso Zukunftsthemen wie Industrie 4.0, Smart Home und Predictive Maintenance.

Mit rund 400 Ausstellern und gut 20.000 Besuchern rechnen die Veranstalter der Fachmesse elektrotechnik, die vom 15. bis 17. Februar 2017 in der Messe Westfalenhallen Dortmund ihre Tore öffnet. Die elektrotechnik findet alle zwei Jahre statt und belegt diesmal fünf Hallen. Zusätzlich zur Fachausstellung bietet sie auch 2017 ein breit gefächertes, für Messebesucher kostenloses Rahmenprogramm mit Vorträgen zu Trend-Themen wie Industrie 4.0 und Smart Home. Sonderausstellungsbereiche wie die »Werk-Stadt« oder »TOUCH ’N‘ TRY« machen Technik live erlebbar.

In so genannten »Spannungsfeldern« werden wichtige Branchenthemen aufbereitet und mittels praxisnaher Fachforen und Vorträge präsentiert. Geplant sind sechs Spannungsfelder, die jeweils der thematisch passenden Halle zugeordnet sind, wie die folgende Übersicht zeigt:

Halle 3B: Lösungen für Gebäude mit dem Spannungsfeld »Gebäudesicherheit«

Halle 4: Lösungen für Gebäude und Industrie mit dem Spannungsfeld »Trends & Technologien«

Halle 5: Lösungen für die Industrie mit dem Spannungsfeld »Automation & Effizienz«

Halle 6: Lösungen für Licht- und Systemtechnik mit den Spannungsfeldern »Licht & Beleuchtung« und »Smart Home«

Halle 7: Nachwuchs & Karriere mit dem Spannungsfeld »Werk-Stadt«
 
Gebäudetechnik: Vernetzung im Blickpunkt

Mit dem neuen Spannungsfeld »Smart Home«, dem »E-Haus« des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) sowie dem Gemeinschaftsstand des Fachverbands Elektro- und Informationstechnische Handwerke NRW (FEH NRW) und des Bundesverbands des Elektrogroßhandels e.V. (VEG) bildet die Halle 6 neben den Hallen 3B und 4 eine zentrale Anlaufstelle zum Thema vernetzte Gebäudetechnik. Das Fachforum »Smart Home« vermittelt Wissen zum Thema intelligente, vernetzte Gebäudetechnik; es findet auf der elektrotechnik 2017 zum ersten Mal statt.

Welche Techniken in Smart Home und Gebäudeautomatisierung schon heute zum Einsatz kommen, veranschaulicht modellhaft das E-Haus in Halle 6. Neu sind in der aktuellen Version des E-Hauses unter anderem Eingabemöglichkeiten per Smartwatch sowie die Darstellung von Nachrüstsystemen. Auch für Architekten und Planer gibt es ein spezielles Rahmenprogramm, das sich auf das Architekten- und Planer-Forum nahe der Halle 6 sowie auf das branchenübergreifende Spannungsfeld »Trends & Technologien« in Halle 4 aufteilt. Um Aspekte des Themas Gebäudesicherheit geht es in Halle 3B.