Unitronic IIoT-Lösungen vom Sensor bis zur Cloud

Das programmierbare Gateway „MultiConnect Conduit“ bildet den Kern des „Conduit LoRa Starter Kit“ von Multi-Tech Systems.
Das programmierbare Gateway „MultiConnect Conduit“ bildet den Kern des „Conduit LoRa Starter Kit“ von Multi-Tech Systems.

Der Düsseldorfer Sensor- und Kommunikationstechnik-Distributor Unitronic entwickelt sich zunehmend zum Lösungsanbieter sowie Design-In- und Entwicklungsdienstleister. Hierbei konzentriert sich das Unternehmen auf die Datenübertragung vom Sensor bis zur Cloud im Industrial Internet of Things (IIoT).

»Unser ‚Sensor2Cloud‘-Konzept bildet den kompletten Datenübertragungsweg vom Sensor in die Cloud ab«, erläutert Michael Haenel, Head of Development and IoT/M2M Communication bei Unitronic. »Die Sensordaten werden dabei durch Auswertung zu Informationen, die wiederum in die Cloud übertragen werden. Im Rahmen von ‚Sensor2Cloud‘ liefern wir für die verschiedensten Anwendungen die Hardware und die Protokoll-Software.«

Zu den Applikationen, die Unitronic im Visier hat, gehören außer dem IIoT auch Smart Home, Smart Metering, Container Tracking, Agrartechnik und Abfallwirtschaft. Je nach Anwendung und Kundenwunsch umfassen die von Unitronic erstellten Lösungen auch die Daten(vor)verarbeitung. Als Datenübertragungs-Protokolle kommen unter anderem OPC UA und MQTT in Frage, abhängig von der Applikation. Auch eine direkte Übertragung der erfassten Daten ins ERP-System der Kunden ist möglich.

»IoT lebt nicht vom Datensammeln allein - vielmehr geht es auch darum, die generierten Informationen zu interpretieren«, führt Michael Haenel aus. »Dafür verwenden wir Cloud-Lösungen, die den jeweiligen Anforderungen entsprechen. Nachgelagerte Prozesse werden über entsprechende Cloud-Services mit den jeweils notwendigen Daten versorgt.« Bei Bedarf könne deshalb auch remote in den Regelprozess der Applikation eingegriffen werden.

Um mit unterschiedlichen Komponenten eine reibungslose Datenübertragung über Standorte hinweg zu ermöglichen, müssen die Übertragungswege individuell ausgewählt und angepasst werden. »Hierbei gilt es, für ein optimales Gleichgewicht zwischen Reichweite, Übertragungsgeschwindigkeiten, Latenzen, Datenverfügbarkeit und Stromverbrauch zu sorgen«, verdeutlicht Haenel. Deshalb habe Unitronic ein breites Spektrum an Übertragungswegen im Portfolio, von Kabellösungen wie Ethernet oder Powerline bis hin zu drahtlosen Techniken wie Mobilfunk, WLAN, Bluetooth, EnOcean oder Mesh-Netzwerken in den verfügbaren Frequenzbändern.

Erfahrung gesammelt hat Unitronic bereits mit dem noch jungen Thema Low-Power-WAN (LPWAN), speziell mit dem LoRaWAN-Protokoll (Long-Range-WAN): Zu Unitronics Vertriebsprogramm gehören die auf LoRaWAN vorbereiteten Produkte des US-Herstellers Multi-Tech Systems. Das „Conduit LoRa Starter Kit“ von Multi-Tech umfasst laut Unitronic alle nötigen Komponenten für die schnelle Umsetzung von LoRa-Ideen in konkrete LoRa-Anwendungen. Es beruht auf dem programmierbaren Gateway „MultiConnect Conduit“ und enthält ferner zwei „MultiConnect-mDot”-Long-Range-HF-Module, eine „MultiConnect-mDot“-LoRa-Box mit GPS, eine „MultiConnect LoRa Accessory mCard“, ein „MultiConnect-mDot“-Developer-Kit, ein „MultiConnect-mDot“-Micro-Developer-Kit und drei LoRa-Antennen. Auch NarrowBand-IoT steht bei Unitronic schon auf der Tagesordnung. »Wir verschließen uns vor keinem Thema«, betont Michael Haenel.

Neu im Produktsortiment von Unitronic ist die Wireless-Kommunikationstechnik des Herstellers Siretta. Die Modems und Router des Unternehmens eignen sich für die drahtlose M2M-Kommunikation und sind leicht in bestehende Anlagen und Systeme zu integrieren. Weil sie programmierbar sind, lassen sich kundenspezifische Anwendungen direkt in den Geräten realisieren. Darüber hinaus bietet Siretta vielerlei Antennen sowie unterschiedlich konfektionierte Kabel, Stecker und Adapter an.

Als Engineering-Dienstleister betreibt Unitronic eine komplette, mehrfach redundante IoT-Infrastruktur. Die Kompetenzteams des Unternehmens decken ein breites Lösungsspektrum für M2M, Industrie 4.0, Internet of Things, Smart Home sowie die klassische Industrie ab. Hierzu zählt Unitronic unter anderem auch die Begleitung der nötigen Zulassungen und die Serienbelieferung.