Danfoss betrachtet die Finanzkrise und ihre Folgen als überwunden Halbjahresumsatz auf dem Niveau von 2008

Niels B. Christiansen, Danfoss: »Wir schließen das erste Halbjahr mit kräftigen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn ab.«

Besser als erwartet hat der Danfoss-Konzern das erste Halbjahr 2010 abgeschlossen. Das Unternehmen hat daher seine Gewinnerwartung für das Gesamtjahr erhöht.

»Die positive Entwicklung der ersten drei Monate hat sich im zweiten Quartal noch verstärkt, und wir schließen das erste Halbjahr mit kräftigen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn ab«, erläuterte Niels B. Christiansen, President und CEO von Danfoss. »Deshalb korrigieren wir unsere Erwartungen zum Betriebsergebnis um 400 Millionen dänische Kronen nach oben.« Konkret betrug der Umsatz im ersten Halbjahr 15,8 Mrd. Kronen (2,12 Mrd. Euro), was einem Zuwachs von 25 Prozent entspricht. Um Zu- und Verkäufe sowie um Wechselkurseffekte bereinigt, belief sich der Anstieg auf 23 Prozent. Dem steht ein Minus von 23 Prozent im Vorjahr gegenüber.

Das operative Ergebnis (EBIT) lag im ersten Halbjahr 2010 bei 1,166 Mrd. Kronen (157 Mio. Euro). Im Vorjahr hatte der dänische Konzern noch ein Defizit von 1,25 Mrd. Kronen (168 Mio. Euro) verbucht.

»Unsere Lösungen in den Sektoren Klima und Energie erfuhren eine starke Nachfrage in allen Geschäftsfeldern«, verdeutlichte Christiansen. »Einer der Haupttreiber war unsere Mobilhydraulik- und Elektrohydraulik-Tochter Sauer-Danfoss.« Die größten Zuwächse verzeichnete das Unternehmen in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China). »Unsere erheblichen Investitionen beginnen sich dort spürbar auf das Unternehmenswachstum auszuwirken«, kommentierte Christiansen. »Wir sind überzeugt, dass der Danfoss-Konzern die Finanzkrise und ihre Folgen überwunden hat, auch wenn wir noch eine Reihe strategischer Maßnahmen vor uns haben.«

Für das Gesamtjahr erwartet Danfoss einen Umsatz zwischen 27 und 28 Mrd. Kronen (zirka 3,6 bis 3,8 Mrd. Euro). »Wir gehen aber davon aus, dass die Vorhersagen bei weiterhin positiver Entwicklung von Sauer-Danfoss und Danfoss Climate & Energy übertroffen werden«, führte Christiansen aus. »In den kommenden Monaten wickeln Danfoss Heating Solutions und Danfoss District Energy ihr Hauptgeschäft ab. Es wird sich dann zeigen, inwieweit sich diese Geschäftsfelder von den Auswirkungen der Finanzkrise erholt haben.« Was das operative Ergebnis (EBIT) anbelangt, rechnet Danfoss für das Gesamtjahr mit 1,4 bis 1,8 Mrd. Kronen (etwa 188 bis 242 Mio. Euro).