Stemmer Imaging an AL-KO verkauft Firmengründer Wilhelm Stemmer zieht sich zurück

Stefan Kober von der AL-KO AG mit dem Management von Stemmer Imaging bei der Vertragsunterzeichnung. Von links nach rechts: Martin Kersting, Wilhelm Stemmer, Jutta Hermes, Stefan Kober und Christof Zollitsch.
Stefan Kober von der AL-KO AG mit dem alten und neuen Management von Stemmer Imaging bei der Vertragsunterzeichnung. Von links nach rechts: Martin Kersting, Wilhelm Stemmer, Jutta Hermes, Stefan Kober und Christof Zollitsch.

Die AL-KO AG mit Sitz in München, Muttergesellschaft der international tätigen AL-KO Kober SE, hat 75,04 Prozent der Anteile des Bildverarbeitungstechnik-Lieferanten Stemmer Imaging von Unternehmensgründer Wilhelm Stemmer erworben.

Im Zuge der Transaktion wurde das Management-Team von Stemmer Imaging mit insgesamt 24,96 Prozent am Unternehmen beteiligt.

Die AL-KO Kober SE, 1931 von Alois Kober als Schlosserei im bayerisch-schwäbischen Großkötz bei Günzburg gegründet, ist heutzutage ein Anbieter von Fahrzeugtechnik, Gartengeräten und Lufttechnik mit insgesamt 45 Standorten und rund 4000 Mitarbeitern weltweit. Inzwischen wird das Familienunternehmen in der dritten Generation geführt. Stemmer Imaging wird einen eigenen Geschäftsbereich der AL-KO-Gruppe neben den bestehenden Segmenten Luft- und Klimatechnik, Gartentechnik sowie Elektronik bilden.

»Industrielle Bildverarbeitungstechniken sind ein integraler Bestandteil der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung industrieller Prozesse«, erläutert AL-KO-Vorstand Stefan Kober. »Mit der Aufnahme von Stemmer Imaging in die AL-KO-Gruppe sind wir einen großen Schritt bei der Positionierung im Industrie-4.0-Umfeld gegangen.« Christof Zollitsch, geschäftsführender Gesellschafter von Stemmer Imaging, ergänzt: »Ich freue mich im Namen des Firmengründers Wilhelm Stemmer und der gesamten Belegschaft, mit AL-KO einen nachhaltigen Partner gefunden zu haben, der nicht nur unser Unternehmen und unseren Markt versteht, sondern unsere strategischen Ziele und das damit verbundene Wachstumspotential teilt und fördert.«

Stemmer Imaging wird vom langjährigen Management weitergeführt. Geschäftsführer Christof Zollitsch ist für die Bereiche Vertrieb, Auftragsbearbeitung, Marketing und Finanzen verantwortlich; Martin Kersting führt die Bereiche Technik, Support, Software-Entwicklung, Fertigung und Informationstechnologie.