Das Energie-Management-Profil »Profienergy« für Profinet ist anwendungsreif Erste »Profienergy«-Geräte auf der Hannover Messe

Die Einführung des vor gut einem Jahr angekündigten Energie-Management-Profils »Profienergy« für Profinet macht Fortschritte: Die Definition des Profils wurde im Januar abgeschlossen, und erste Produkte kommen zur Hannover Messe auf den Markt.

Mit der Definition des »Profienergy«-Profils wollte die Profibus-Nutzerorganisation (PNO) ein abgestimmtes und standardisiertes Vorgehen in punkto Energie-Management von Fertigungsstätten erreichen. »Profienergy« ist vorrangig für Profinet spezifiziert, aber hersteller- und feldbusunabhängig definiert. Mit »Profienergy« lassen sich die Anlagen nicht nur in produktionsfreien Zeiten, also am Wochenende oder in den Werksferien, abschalten. Vielmehr ist es auch möglich, einzelne Anlagenteile oder ganze Anlagen in kurzen und in ungeplanten Pausen abzuschalten. Zudem ist die Erfassung und Übertragung sowie das Format von Energiemesswerten festgelegt – eine wichtige Basis für ein aktives Energie-Management.

Pünktlich zum geplanten Termin im Januar 2010 hat die PNO gemeinsam mit diversen Firmen und Universitäten die Definition von »Profienergy« vollendet. Schon auf der Hannover Messe werden die ersten »Profienergy«-Geräte zu sehen sein, was dadurch möglich ist, dass »Profienergy« schnell, einfach und rückwirkungsfrei auch in vorhandene Geräte implementierbar ist. Phoenix Contact stellt einen modularen Gigabit-Switch mit integriertem »Profienergy«-Profil vor. Siemens präsentiert ein entsprechendes Power-Modul für das dezentrale Peripheriesystem »Simatic ET200S«. Mit der nächsten Version des SPS-Programmiersystems »Step 7« wird Siemens nachladbare Funktionsbausteine bereitstellen, die es ermöglichen, Simatic-S7-CPUs mit dem »Profienergy«-Profil zu betreiben. Zudem haben Anwender begonnen, auf der Basis von Prototyp-Geräten »Profienergy« in ihre Anlagenkonzepte zu ignorieren, so dass noch 2010 mit ersten Referenzen zu rechnen ist.

Wer sich einen umfassenden Überblick über das Profienergy-Profil, seine Vorteile und das mit ihm verbundene Einsparpotenzial verschaffen will und die Use Cases erläutert haben möchte, kann sich in dem Whitepaper »The Profienergy Profile« der PNO umfassend informieren. Das Whitepaper steht unter www.profibus.com/downloads zum kostenlosen Herunterladen bereit.