Bildverarbeitung EMVA ernennt neuen Geschäftsführer

Die European Machine Vision Association (EMVA) hat Thomas Lübkemeier als neuen Geschäftsführer verpflichtet. Er übernimmt diese Aufgabe von Cor Maas, der die EMVA-Geschäfte provisorisch von Juli bis Dezember 2012 geführt hat.

Lübkemeier trat der EMVA-Familie im Jahr 2008 bei, damals als Mitglied der Geschäftsleitung eines deutschen System- und Lösungsanbieters für Bildverarbeitung.

Geboren und aufgewachsen in Norddeutschland, hat Lübkemeier nach seinem Abschluss als Dipl.-Ing. der Automatisierungstechnik seine berufliche Laufbahn in der Automatisierung verbracht. Als Vertriebs- und Marketingprofi war sein Schwerpunkt die internationale Geschäftsentwicklung in verschiedenen Regionen der Welt, was eine mehrjährige Stationierung im Ausland umfasste.

Lübkemeier entwickelte seine Management-und Führungsfähigkeiten durch die Gründung und Leitung von Vertriebsorganisationen in Skandinavien, Osteuropa, dem Nahen Osten sowie Nord-und Südamerika. In Deutschland hatte er Führungspositionen im internationalen Vertrieb sowie im Key-Account- und Produkt-Management. In jüngerer Zeit war er als Unternehmens- und Personalberater für lokale und internationale Klienten tätig.