TTTech-Edge-Controller für Industrie 4.0 Edge Computing ist auf dem Vormarsch

Steuerung und Connectivity gehören zu den Hauptaufgaben der »Nerve«-Edge-Controller von TTTech.
Steuerung und Connectivity gehören zu den Hauptaufgaben der »Nerve«-Edge-Controller von TTTech.

Der Vernetzungs- und Steuerungstechnik-Hersteller TTTech geht in puncto Edge Computing in die Offensive: Das Unternehmen hat für die Fertigungsindustrie eine Edge-Controller-Baureihe vorgestellt, die Connectivity, Applikationsplattform und Steuerung vereint.

Edge Computing, auch Fog Computing genannt, gilt vielen Experten als technisches Konzept der Wahl für Steuerung und Datenkommunikation in der Industrie 4.0. Als kompakte und robuste Embedded Systems an Maschinen und Anlagen übernehmen Edge Controller demnach die Aufgaben der klassischen SPS, verbinden die Maschine mit der Cloud und vieles mehr. Im Blick auf Industrie 4.0 engagiert sich TTTech daher seit längerem nicht nur für den kommenden Industrial-Ethernet-Standard TSN (Time-Sensitive Networking), sondern auch für Edge Computing: Im Mai 2016 beteiligte sich das Unternehmen gemeinsam mit Kuka an dem kalifornischen Fog-Computing-Startup Nebbiolo Technologies, und jetzt hat es die Edge-Controller-Familie »Nerve« auf den Markt gebracht. »Nerve« ermöglicht es, Vorgänge in Maschinen transparent zu machen, den Datenzugang zu kontrollieren und somit die Maschinenleistung zu steigern. An der Entwicklung von »Nerve« waren Ingenieure von Nebbiolo Technologies beteiligt.

Produzierende Unternehmen nutzen die von Maschinen erzeugten riesigen Datenmengen meist noch nicht optimal. Die »Nerve«-Plattform soll dies ermöglichen, indem sie Maschinen sicher mit der Cloud verbindet. Maschinenhersteller und Produktionsbetriebe erlangen somit Zugang zu einem ergiebigen Daten-Pool und können Maschinen-Software und -Apps per Fernzugriff verwalten. »Nerve« ermöglicht Maschinenherstellern durch Services wie nahtlose Software-Updates und proaktive Wartung, die Leistungsfähigkeit ihrer Maschinen zu optimieren und das Potenzial von Industrie 4.0 voll auszuschöpfen.

Die »Nerve«-Baureihe umfasst Machine-Mounted Fog Nodes (MFN) und Rack-Mounted Fog Nodes (RFN) mit skalierbarer, datensicherer und virtualisierter Middleware für Edge-Analytik, SPS und andere Anwendungen. »Nerve« bietet außerdem einen kundenspezifischen Cloud-Service, der einen rollenbasierten Zugriff für die Ansicht von Live-Maschinendaten und historischen Daten sowie die zentrale Verwaltung der Geräte per Fernzugriff ermöglicht. Zu den Connectivity-Optionen gehören WLAN, Mobile, Industrial Ethernet und TSN.

»‚Nerve‘ ist dafür entwickelt, dass Maschinenhersteller und Produktionsbetriebe die Vielzahl der Möglichkeiten nutzen können, die Industrie 4.0 bietet«, erläutert Wolfgang Leindecker, Vice President Sales Industrial bei TTTech. »Die ‚Nerve‘-Plattform setzt genau an der Stelle an, wo Automatisierungstechnik (Operational Technology, OT) und Informationstechnik (IT) miteinander verschmelzen, um eine einheitliche IoT-Architektur zu bilden.«