Hermes Award 2017 der Hannover Messe Die fünf Nominierten stehen fest

Die Auszeichnung für den Hermes Award
Die Auszeichnung für den Hermes Award

Ein Stuhl ohne Stuhl - auf englisch: Chairless Chair – wo gibt’s denn sowas? Diesmal auf der Hannover Messe und schon vorher als für den Hermes Award nominiertes technisches Konzept. Außer dem Chairless Chair gehören vier weitere interessante Innovationen zu den Kandidaten für den Preis.

Der Hermes Award, laut der Veranstaltergesellschaft Deutsche Messe AG einer der weltweit bedeutendsten Industriepreise, wird jedes Jahr anlässlich der Hannover Messe ausgelobt. Den Preis bekommt ein Produkt, das für eine technische Innovation steht und erstmals auf der Hannover Messe präsentiert wird. »In diesem Jahr sind erstmals drei internationale Unternehmen unter den Nominierten, was den hohen Stellenwert des Hermes Award als Innovationspreis im Rahmen der weltweit wichtigsten Industriemesse belegt«, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG.

Eine unabhängige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Wolfgang Wahlster, Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), hat die Kandidaten für den Hermes Award 2017 nominiert. »Einer der Trends bei den Einreichungen in diesem Jahr war, bei Industrie 4.0 den Menschen in der Smart Factory klar in den Mittelpunkt zu stellen – durch vereinfachte Bedienkonzepte, verbesserten Arbeitskomfort und sichere Mensch-Roboter-Kollaboration«, erläutert Wahlster. Die fünf Lösungen werden im Rahmen der Eröffnungsfeier der Hannover Messe am 23. April präsentiert. Bundesbildungsministerin Prof. Johanna Wanka wird die Laudatio halten und die Preise übergeben.

Nominiert sind für den Hermes Award 2017 folgende Unternehmen (Auflistung in alphabetischer Reihenfolge):