Industrie-Computer und Stapler-Terminals Datalogic übernimmt Soredi Touch Systems

Die Stapler-Terminals der Serie SH Blackline von Soredi werden künftig weltweit von Datalogic vertrieben.
Die Stapler-Terminals der Serie SH Blackline von Soredi werden künftig weltweit von Datalogic vertrieben.

Der Automatisierungstechnik-Hersteller Datalogic mit Sitz in Bologna erwirbt den in Olching bei München ansässigen Multitouch-IPC-Hersteller Soredi Touch Systems. Schon im Februar hat Datalogic die Vehicle Mount Computers (VMC) von Soredi in sein weltweites Vertriebsprogramm aufgenommen.

Soredi wird künftig als eigenständige GmbH innerhalb der Datalogic-Gruppe agieren. Der Soredi-Gründer und -Geschäftsführer Alfons Nüssl wird die GmbH weiterhin leiten. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Soredi einen Umsatz von 6,9 Millionen Euro. Die Transaktion soll noch im Juli abgeschlossen werden.

Die Datalogic-Gruppe beschäftigt etwa 2700 Mitarbeiter in 30 Ländern und unterhält Produktions- und Reparaturzentren in den USA, Brasilien, Slowakei, Ungarn und Vietnam. Sie entwickelt und produziert unter anderem Barcode-Lesegeräte, Sensoren, RFID-Lösungen, Bildverarbeitungssysteme und Lasermarkierer.

»Mit der Power und weltweiten Präsenz von Datalogic können wir unsere Produkte endlich weltweit vermarkten«, erläutert Alfons Nüssl. »Ab sofort spielen wir nicht nur technologisch in der Champions League, sondern auch im Vertrieb. Mit den VMC-Stapler-Terminals der Serien SH und SH Blackline haben wir begonnen – zukünftig sollen noch weitere Soredi-Produkte wie das TaskBook weltweit in der Datalogic-Gruppe vermarktet werden.« Romano Volta, Executive Chairman der Datalogic-Gruppe, ergänzt: »Diese Transaktion ist für uns sehr wichtig, weil sie unser Angebot von Lesegeräten und Mobilcomputern um Stapler-Terminals erweitert. Damit werden wir für unsere weltweiten Kunden ein idealer Partner für Lagerverwaltungssysteme und stärken unsere Präsenz auf dem deutschen Schlüsselmarkt.«