Training for Professionals Das Internet of Things in der Praxis

Das Intensivseminar »Internet der Dinge (IoT)« findet in der Veranstaltungsreihe »Training for Professionals« der WEKA FACHMEDIEN vom 24. bis 25. Juni in Haar bei München statt.
Das Intensivseminar »Internet der Dinge (IoT)« findet in der Veranstaltungsreihe »Training for Professionals« der WEKA FACHMEDIEN vom 24. bis 25. Juni in Haar bei München statt.

Wie können Unternehmen Planung, Entwicklung und Installation einer Anwendung für das IoT angehen? Antworten gibt das Seminar »Internet der Dinge (IoT)« der Computer&AUTOMATION. Neben einem Überblick besteht die Möglichkeit, wichtige Funktionsbausteine zu erproben.

Wenn Unternehmen IoT-Anwendungen erstellen wollen, müssen alle Beteiligten gemeinsam die vielfältigen Herausforderungen der durchgängigen Vernetzung aller Objekte bewerkstelligen, die sich im Internet der Dinge vernetzen lassen. Zunächst einmal entstehen dadurch viele Fragen, wie zum Beispiel: Welche technischen Anforderungen müssen die »Dinge« im Internet der Dinge erfüllen? Wie lässt sich die IoT-Vernetzung erreichen, und welche Funktionen beziehungsweise Komponenten sind dafür nötig? Wie sieht das Zusammenspiel aller Bausteine aus? Das Intensivseminar »Internet der Dinge« liefert Antworten und Beispiele zu folgenden acht Fragen:

- Wie sehen typische IoT-Architekturen und Referenzlösungen aus?
- Welche Protokolle, Datenformate und logischen Schnittstellen (APIs) sind erforderlich?
- Mit welchen physikalischen Schnittstellen und Sensoren muss man sich befassen?
- Welche Wireless-Technologien sind für das IoT relevant?
- Wie sehen Beispiel-Anwendungen aus, und wo liegt ihr praktischer Nutzen?
- Wie funktioniert »Big Data«, und welche Nutzungsmöglichkeiten sind denkbar?
- Wie lässt sich die erforderliche Security schaffen?
- Gibt es international anerkannte Standards für das IoT?

Wesentlicher Baustein des Seminars ist der Praxis-Aspekt: Jedem Seminarteilnehmer steht ein IoT-Entwicklerbaukasten zur Verfügung, der vor Ort in Betrieb genommen wird, um unter Anleitung erste eigene Experimente durchzuführen.

Das Seminar liefert Entwicklern aus dem Umfeld eingebetteter Systeme sowie der MSR- und Automatisierungstechnik nicht nur einen technologischen Überblick. Der Entwicklerbaukasten ermöglicht auch nach dem Seminarende ein frühzeitiges Proof of Concept für das Frontend/Backend-Zusammenspiel in eigenen IoT-Projekten. Seminaranmeldungen sind über die Seminar-Website noch möglich. Als Referent fungiert Klaus-Dieter Walter, der als CEO für SSV Software Systems in Hannover tätig ist.