Hybrid-Tag von Conbee Als »Bestes Produkt« ausgezeichnet

Der »LoRa/BLE Hybrid-Tag« als Version mit Gehäuse
Der »LoRa/BLE Hybrid-Tag« als Version mit Gehäuse

Der »LoRa/BLE Hybrid-Tag« des Startup-Unternehmens Conbee hat die Auszeichnung »Bestes Produkt« der Intralogistik-Messe LogiMAT gewonnen, und zwar in der Kategorie »Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung«. Zu sehen ist der Hybrid-Tag auch auf der embedded world.

Der Hybrid-Tag von Conbee, einem Startup-Unternehmen in der m2m-Germany-Gruppe, beruht auf den LoRa- und BT-4.1-Spezifikationen mit Reichweiten von 1 m bis 25 km. Er bietet Authentifizierungs-Funktionen, ist fälschungssicher und lässt sich mit diversen Sensoren wie 3D-Beschleunigungssensoren, Temperatursensoren, Lichtsensoren sowie Magnetometern ausstatten.

Der Hybrid-Tag meldet in definierbaren Intervallen oder Ereignis-gesteuert selbstständig nach Anforderung seine Identifikationsnummer, Temperatur-, Bewegungs-, Licht- und Beschleunigungsdaten sowie Batteriestatus und Position. Er verfügt über GNSS-Positionsdaten, die sich via Smartphone, Tablet oder Gateway-Anbindung auslesen lassen. Dabei agiert der Tag ohne SIM-Karte und ist kompatibel mit unterschiedlichen Anwendungs- und Cloud-Software-Tools. Der Tag eignet sich für private oder öffentliche LoRaWAN-Netzwerke. Big-Data-Zugriffe über LoRaWAN-Netzanbieter und Cloud-Anbieter sind möglich.

Bei Auslieferung befindet sich der Hybrid-Tag im sogenannten »hibernate«-Modus und lässt sich berührungslos via Magnetfeld aktivieren. Jeder Tag ist nach entsprechender Authentifizierung Remote konfigurierbar und wieder verwendbar. Der Tag ist schnell integriert und einsatzbereit. Er eignet sich unter anderem für Behälter-Management, Palettenverfolgung, Lageroptimierung, Telematik-Anwendungen, Asset-Szenarien, Diebstahlschutz, Facility-Management sowie Indoor- und Outdoor-Ortung.

Conbee auf der embedded world: Halle 3, Stand 235