Software zum Management von Smart Grids ABB übernimmt Hersteller von Energie-Management-Software

Joseph Hogan, ABB: »Für unsere Kunden bietet sich der große Vorteil, dass sie unternehmensweite IT-Plattformen und Automatisierungssysteme für Energiemärkte nun aus einer Hand erhalten.«

ABB stärkt seine Position im Markt für Software-Lösungen für das Management intelligenter Energienetze: Das Unternehmen erwirbt den US-amerikanischen Software-Hersteller Ventyx für über 1 Mrd. US-Dollar von dem Investor Vista Equity Partners.

Ventyx ist ein in über 40 Ländern tätiger Software-Anbieter für die Energie-, Versorgungs- und Kommunikationssektoren sowie für komplexe Großanlagen von Industriefirmen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Software für das Asset-Management, die Koordination mobiler Arbeitskräfte, das Energiehandels- und Risiko-Management, das Energiebetriebs-Management und die Energieanalyse.

Darüber hinaus bietet Ventyx Software-Lösungen für die Planung und Prognose des Strombedarfs einschließlich der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen. Das in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia ansässige Unternehmen zählt Stromversorger in den USA und Europa sowie Industriefirmen zu seinen Kunden. Es beschäftigt 900 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2009 einen Umsatz von rund 250 Mio. US-Dollar.

ABB wird innerhalb seiner Division Energietechniksysteme den bisherigen Bereich Netzleittechnik mit Ventyx im neuen Geschäftsbereich Energie-Management-Software zusammenführen. Die Akquisition soll ABB einen erweiterten Zutritt zum Enterprise-Management-Markt für Energieversorger verschaffen. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Transaktion im zweiten Quartal abgeschlossen wird, und beabsichtigt eine Barzahlung der Übernahme.

»Für unsere Kunden bietet sich der große Vorteil, dass sie unternehmensweite IT-Plattformen und Automatisierungssysteme für Energiemärkte nun aus einer Hand erhalten«, erläutert Joseph Hogan, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB. »Durch die Kombination der Software-Lösungen von Ventyx mit der Netzwerktechnik und der Marktexpertise von ABB im Energiesektor sind wir für die neuen Anforderungen an die Energienetze sehr gut positioniert«, ergänzt Ventyx-CEO Vince Burkett.

Eine der Software-Lösungen von Ventyx ermöglicht Versorgungsunternehmen und Netzbetreibern, die Energieerzeugung besser auf den Energieverbrauch abzustimmen. Die Software liefert Stromversorgern zudem die aktuellen Daten über Strombedarf, -preise und -verfügbarkeit, wie sie beispielsweise für Smart-Grid-Anwendungen und den Emissionshandel erforderlich sind.

Die Prognose-Software von Ventyx für Stromnetze hilft dabei, Energie aus Quellen wie Wind und Sonne ins Netz einzuspeisen. Darüber hinaus stellt das Unternehmen weitere Asset-Management-Anwendungen für die Integration der Geschäfts- und Enterprise-Systeme von Energieversorgern bereit.