Antriebs- und Stromrichtertechnik 8,1 Prozent Umsatzwachstum für Bonfiglioli

President Sonia Bonfiglioli erwartet auch für das Geschäftsjahr 2017 einen lebhaften Markt mit weiterhin positivem Wachstum.
President Sonia Bonfiglioli erwartet auch für das Geschäftsjahr 2017 einen lebhaften Markt mit weiterhin positivem Wachstum.

Der Antriebstechnik-Hersteller Bonfiglioli erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen neuen Umsatzrekord: Von 730,1 Mio. Euro im Vorjahr steigerte er seinen Umsatz um 8,1 Prozent auf 788,9 Mio. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das italienische Unternehmen ebenfalls ein Umsatzplus.

In den letzten drei Jahren stieg der Umsatz von Bonfiglioli in den Regionen Asien und Amerika mit mehr als 20 Prozent am stärksten, besonders in Brasilien, China, Indien und Russland. Europa und der Mittlere Osten sind jedoch mit fast 57 Prozent des Gesamtumsatzes nach wie vor die wichtigsten Märkte. 20 Prozent des Gesamtumsatzes erzielte Bonfiglioli in Nord- und Südamerika, 23 Prozent in der Region Asien/Pazifik, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 15 Prozent.

In der Baumaschinenindustrie zählt Bonfiglioli mit 15 Prozent Marktanteil zu den größten Herstellern von Antriebstechnik für Fahrzeuge wie Bagger, Raupen, Betonmischer, Kipper und Planierer. Noch größer ist Bonfigliolis Marktanteil bei Azimut- und Pitch-Antrieben für Windenergieanlagen: Er beträgt dort 35 Prozent.

Momentan ist Bonfiglioli dabei, seine weltweite Präsenz und seine Produktionskapazitäten zu stärken - durch den Ausbau des Forschungs- und Entwicklungszentrums sowie der Fertigungslinien und -anlagen, etwa des Werks für Mobile- und Windlösungen im norditalienischen Forlì, sowie den Neubau einer Produktionsstätte in Pune (Indien) für Getriebe für industrielle Anwendungen. Bereits angekündigt ist auch der Neubau der Konzernzentrale in Bologna.

Um die Kundenbeziehungen noch effizienter und effektiver zu gestalten, hat Bonfiglioli mit der Einführung der »Mosaico-e-Business«-Plattform das Online-Angebot verbessert. »Mosaico« soll Kunden, Distributoren und Vertriebsmitarbeitern helfen, die richtigen Antriebslösungen für ihre Anwendungen auszuwählen und Aufträge zu verfolgen. Zudem soll »Mosaico« Konstruktions-Aktivitäten unterstützen.